Edelfan Heinrich Höper will HSV-Präsident werden

Seit Jahrzehnten geht Heinrich Höper beim HSV ein und aus, der Delta-Fleisch-Gründer und enge Freund von Uwe Seeler zählt zu den Edelfans des Vereins. Nun liebäugelt er mit dem Posten des HSV-Präsidenten, der am 19. Januar im Rahmen der Mitgliederversammlung gewählt werden soll. „Ich werde wahrscheinlich kandidieren“, sagte Höper bei TV-Sender Hamburg 1. „Ob ich gewählt werde, ist ja eine andere Sache. Ich habe so meine Vorstellungen, wie man diesen Verein dann auch sanieren muss. Wenn du bei der Finanzlage Aufsichtsrats-Vorsitzender bist, trägst du ja automatisch Verantwortung.“ Ob Höper sich wirklich zur Wahl stellen darf, entscheidet allerdings der HSV-Beirat, der am Ende die Kandidaten benennen wird. Der Posten des HSV-Präsidenten ist vakant, weil der vorherige Amtsinhaber Bernd Hoffmann zum Vorstandsvorsitzenden der HSV AG benannt wurde.

Der Delta-Fleisch-Gründer Heinrich Höper (Foto: Quandt)