Chancenverwertung: HSV nur Mittelmaß

Sie thronen an der Tabellenspitze, der HSV hat aber dennoch Luft nach oben – vor allem in der Offensive. 21 erzielte Tore stehen nach 15 Spieltagen zu Buche. Keines der Teams auf den ersten zehn Plätzen traf seltener als der HSV. Das liegt auch daran, dass die Hamburger an ihrer Chancenverwertung arbeiten müssen. Während der 1. FC Köln 38,2 Prozent seiner Großchancen verwandelt, liegt der HSV bei nur 29,6 Prozent. In diesem Ranking sind die Rothosen auf Platz acht der 2. Bundesliga. 71 Chancen hat sich der HSV in dieser Saison erarbeitet, bei Freitags-Gegner Paderborn notierten die Statistiker schon 100 Chancen. 33 Prozent dieser Möglichkeiten verwertete der kommende Gegner, ist damit deutlich gefährlicher als der HSV. Ligaweit sind die Paderborn hinter den Kölnern das zweitgefährlichste Team des Unterhauses.