Darum zahlt die FIFA dem HSV 965.030 Dollar

Frisches Geld! 25 Vereine aus der 1. und 2. Bundesliga erhalten von der FIFA insgesamt rund 19 Millionen US-Dollar. Es sind Ausgleichszahlungen, weil sie während der WM 2018 in Russland ihre Spieler für deren jeweilige Nationalteams abgestellt haben. Am meisten verdient hat aus Deutschland der FC Bayern München, der für die Entsendung seiner Nationalspieler rund 2,66 Millionen Dollar überwiesen bekommt. Der HSV erhält für seine eingesetzten Spieler Gotoku Sakai (Japan), Filip Kostic (Serbien), Johan Djourou (Schweiz) und Albin Ekdal (Schweden) von der FIFA 965.030 Dollar.

Gotoku Sakai war bei der WM für Japan im Einsatz. (Foto: Witters)