Die WM-Qualifikation neigt sich dem Ende entgegen – und auf Mergim Mavraj wartet heute definitiv der letzte Akt. Mit der Heimpartie gegen Italien (20.45 Uhr) beschließt Albanien das Vorhaben „WM-Quali“, hat keine Chance mehr, sich für das Turnier in Russland zu qualifizieren. Zeitgleich frohlockt Filip Kostic mit seinen Serben. Heute ein Sieg gegen Georgien, dann ist der HSV-Profi qualifiziert! Allerdings hofft Kostic, wegen seiner gerade überstandenen Adduktorenverletzung auch heute pausieren zu dürfen.

Durch das 1:1 in Mazedonien hat Albanien mit Mergim Mavraj auch die theoretische Chance auf die Teilnahme an der WM 2016 in Russland verspielt. Spanien und Italien machen die Plätze eins und zwei unter sich aus. Der HSV-Verteidiger spielte durch, ist in der Liga nach seiner Gelb-Roten Karte aus dem Köln-Spiel gegen Leipzig aber ohnehin gesperrt.

Auch Mergim Mavraj war heute in der WM-Qualifikation im Einsatz. Trotz des 2:0 über Liechtenstein und nunmehr 13 Punkten haben die Albaner um ihren Abwehrchef vom HSV aber keine Chance auf das Ticket nach Russland. In der Gruppe G machen Spanien und Italien die Plätze eins und zwei (Playoffs) unter sich aus.

Das war wohl nichts! HSV-Verteidiger Mergim Mavraj hat mit Albanien ein Testspiel in Luxemburg mit 1:2 (0:0) verloren. Odise Roshi brachte die Gäste zwar in Führung, doch David Turpel und Kevin Malget drehten die Partie. Mavraj stand in der Startformation und spielte durch.