Nach den erneut üblen Vorfällen und dem Drohplakat, das am Sonnabend am Trainingsgelände angebracht wurde („Eure Zeit ist abgelaufen – wir kriegen Euch alle“) wird das Spiel gegen Hertha BSC wohl zum Sicherheitsspiel ausgerufen. Bedeutet: Strikt getrennte Ankunftswege der Fans und kein Alkoholausschank im Stadion. So war es zuletzt auch gegen Mainz. „Wir prüfen es“, so HSV-Vorstand Frank Wettstein, der die Transparent-Aktion verurteilte, aber von einer „Splittergruppe“ sprach.

Zum Heimspiel gegen Mainz 05 am kommenden Sonnabend wird es im Volksparkstadion besondere Sicherheitsmaßnahmen geben. Darauf einigten sich heute die Teilnehmer der obligatorischen Sicherheitsbesprechung. Zunächst wurde die Partie grundsätzlich zu einem Risiko-Spiel erklärt. Dies zieht eine klare Sektorentrennung der Fangruppen nach sich. Der Stadioneingang Süd-West wird nur für Mainz-Anhänger zugänglich und der Gästeblock auch nur über diesen erreichbar sein. Neben weiteren Maßnahmen wird es im Stadion zudem nur alkoholfreies Bier geben.