Mergim Mavraj soll eigentlich eine Stütze in der HSV-Abwehr sein. Doch bei den 0:3-Niederlagen gegen Dortmund und Leverkusen ging der 31-Jährige mit unter. Nun könnte er sich wie schon in Hannover auf der Bank wiederfinden. Gideon Jung ist die Alternative für die Defensivzentrale neben Kyriakos Papadopoulos. Für Jung könnte wiederum Albin Ekdal ins Mittelfeld rücken.

Markus Gisdol hatte zuletzt beklagt, Sejad Salihovic aus Personalmangel stets in der Startelf bringen zu müssen. Nun hat sich das Lazarett gelichtet, Aaron Hunt und Albin Ekdal stehen wieder zur Verfügung. Dies könnte Gisdol nutzen, um Salihovic als Joker auf der Bank zu behalten – und ihn dann in der heißen Phase des Nordderbys bringen zu können. Der Bosnier ist bekanntlich ein begnadeter Freistoßschütze und Werder-Experte.

Zum ersten Mal in der laufenden Saison setzt Markus Gisdol in zwei Spielen hintereinander auf die selbe Startelf. Wie schon zuletzt gegen Dortmund (0:3) steht Christian Mathenia im Tor, Dennis Diekmeier, Kyriakos Papadopoulos, Mergim Mavraj und Gotoku Sakai bilden die Abwehrkette, davor sollen Walace, Gideon Jung und Sejad Salihovic abräumen. André Hahn, Bobby Wood und Lewis Holtby sind das Offensiv-Trio.