Die Aufstellung ist da! HSV-Trainer Bernd Hollerbach möchte mit dieser Mannschaft in Dortmund punkten: Mathenia – Sakai, Jung, Mavraj, van Drongelen, Douglas Santos – Walace, Ekdal – Hunt, Kosic – Wood. Mergim Mavraj ersetzt also wie erwartet den gesperrten Kyriakos Papadopoulos. Zudem kommt Gideon Jung für Dennis Diekmeier in die Mannschaft. Im Sturm erhält Bobby Wood erneut den Vorzug vor Fiete Arp, dem nur die Jokerrolle bleibt. Außerdem noch auf der Bank: Pollersbeck, Ambrosius, Hahn, Janjicic und Salihovic.

Er ist die große Hoffnung aller HSV-Fans. Doch in diesem Jahr hat Fiete Arp noch gar nicht mitspielen können. Wegen einer hartnäckigen Erkältung hat der 18-Jährige die ersten beiden Rückrunden-Partien verpasst. Doch in dieser Woche hat der Stürmer im Training wieder voll mitgemischt. Er feiert heute sein Kader-Comeback. Wahrscheinlich ist dennoch, dass Arp in Leipzig zunächst auf der Bank Platz nehmen und Bobby Wood in der Sturmspitze spielen wird. Vielleicht gelingt Fiete ja dann als Joker sein drittes Bundesliga-Tor.

Eine Überraschung gibt’s in der Startelf des HSV: Bobby Wood ist nicht dabei, stattdessen hat sich Markus Gisdol für Lewis Holtby entschieden. Somit dürfte André Hahn im Sturm spielen. Zudem kehrt Aaron Hunt wie erwartet für Sejad Salihovic zurück. Holtby hat übrigens zuletzt am 4. (!) Spieltag in der Startelf gestanden. Sein letzten Einsatz überhaupt hatte er am 21. Oktober gegen die Bayern. Zunächst auf der Bank: Auf der Bank: Mathenia, van Drongelen, Schipplock, Sakai, Ito, Wood und Salihovic.

Albin Ekdal, Fiete Arp, Aaron Hunt und Lewis Holtby sind in Augsburg nicht dabei. Trainer Markus Gisdol muss daher bei der ersten Aufstellung des Jahres kreativ werden. Die MOPO erwartet diese Startelf: Pollersbeck – Diekmeier, Papadopoulos, Mavraj, Douglas Santos – Jung, Janjicic – Hahn, Salihovic, Kostic – Wood

Taktisch kehrt Trainer Markus Gisdol in Mönchengladbach zu einer Dreierkette zurück. Die Außenverteidiger Gotoku Sakai und Douglas Santos können diese bei gegnerischem Ballbesitz zu einer Fünferkette werden lassen. Die Aufstellung des HSV liest sich wie folgt: Mathenia – Papadopoulos, Mavraj, van Drongelen – Sakai, Jung, Ekdal, Douglas Santos – Hunt, Kostic – Hahn