Nach zweiwöchiger Trainingspause wegen einer Oberschenkelprellung ist Frankfurts Kevin-Prince Boateng genau wie Carlos Salcedo, der zuletzt wegen eines Schlüsselbeinbruchs ausgesetzt hatte, ins Mannschaftstraining der Eintracht zurückgekehrt. Beide könnten am Sonnabend gegen den HSV im Aufgebot der Hessen stehen.

Am Sonnabend feiert Leverkusens Jonathan Tah (22) mal wieder seine Rückkehr in den Volkspark. Im großen Interview, das heute in der gedruckten MOPO erschienen ist, spricht die Hamburger Jung über die missliche Lage beim HSV, sein Vorbild Boateng und seinen Traum von der WM. Zur Partie sagt Tah: „Das wird ein Kampfspiel. Und diesen Kampf werden wir annehmen müssen. Ich glaube, dass wir zunächst über die Mentalität und Bereitschaft gehen müssen, das spielerische Element wird sich dann von alleine ergeben. Der HSV wird alles abfeuern, was ihm zur Verfügung steht. Da müssen wir richtig gegenhalten.“

Zur Vorstellung seiner neuen Brillenkollektion war Bayern-Star Jerome Boateng gestern in Wilhelmsburg. Zum Pokal-Aus seines Ex-Klubs HSV sagte der Weltmeister: „Das ist natürlich alles andere als positiv. Aber ich wünsche dem HSV, dass er eine gute Saison hat. Das Aus ist natürlich schwer zu verdauen, aber das lässt sich jetzt auch nicht mehr ändern.“

HSV-Leihgabe Alen Halilovic hockte 82 Minuten auf der Ersatzbank, durfte aber immerhin in der Schlussphase noch mithelfen, das 1:0 von UD Las Palmas in der Primera Division gegen den FC Villarreal über die Zeit zu bringen. Das Tor erzielte der frühere Bundesligaprofi Kevin Prince Boateng.

In München ist der Frühling ausgebrochen, die Profis trainierten heute bei Temperaturen knapp unter 20 Grad. Während Xabi Alonso etwas kürzertrat und individuell arbeitete, waren Jerome Boateng und Franck Ribéry im Rahmen ihres Aufbauprogramms im Teamtraining dabei. Boateng wird gehen den HSV nicht dabei sein, bei Ribéry fällt die Entscheidung morgen.