Die deutsche U17 mit HSV-Talent Lenny Borges (wurde zu Beginn der zweiten Halbzeit eingewechselt) hat ihr letztes Spiel beim Algarve-Cup in Portugal gegen den Gastgeber 0:2 (0:1) verloren und damit auch den Turniersieg verpasst. Zuvor hatte die Auswahl von DFB-Trainer Michael Prus gegen die Niederlande gewonnen (1:0) und gegen England Unentschieden gespielt (1:1). Am Ende belegte Portugal mit sechs Punkten den ersten Rang vor dem deutschen Nachwuchs und England (je 4). Die Niederlande (3) wurde Vierter.

Im Auftaktspiel gegen die Niederlande (1:0) hockte Lenny Borges auf der Ersatzbank, heute kam das HSV-Talent in der zweiten Partie des deutschen U17-Nationalteams im Rahmen des Algarve-Cups beim 1:1 gegen England zum Einsatz. Morgen (16 Uhr) geht es für die Auswahl von Bundestrainer Michael Prus im Duell mit Gastgeber Portugal (4:0 gegen England, 0:2 gegen die Niederlande) um den Turniersieg.

Mit Fiete Arp und Tatsuya Ito haben es diese Saison gleich zwei Nachwuchs-Kräfte in den Profi-Kader geschafft. Doch das soll laut Bernhard Peters nur der Anfang sein. Der Nachwuchs-Boss sagte auf hsv.de: „Mit Stephan Ambrosius, Patric Pfeiffer, Josha Vagnoman, Tobias Knost, Marco Drawz oder auch Lenny Borges kommen sehr vielversprechende Spieler nach. Die müssen nur alle schön auf dem Teppich bleiben.“ Zu den Zielen sagte Peters: „Wir müssen den Konkurrenzdruck auf einzelne Positionen im Bundesligakader über unsere Perspektivspieler erhöhen. Wir sollten mittelfristig auch anstreben, mit der U21 in der 3. Liga zu spielen und mit der U17 und U19 in ein Halbfinale oder Endspiel einer deutschen Meisterschaft einzuziehen.“

Die deutsche U17 hat das zweite Spiel beim Vier-Nationen-Turnier in England mit 1:2 gegen Portugal verloren. Bundestrainer Michael Prus verzichtete dabei auf HSV-Talent Lenny Borges (16), der zum Auftakt gegen Russland (2:0) in der Startelf stand.

Die deutsche U17 ist mit einem Erfolg in das Vier-Nationen-Turnier in England gestartet. Die DFB-Auswahl von Trainer Michael Prus besiegte Russland mit 2:0 (1:0). HSV-Talent Lenny Borges, einziger Hamburger im Kader, stand in der Startelf.

Rosarotes Wochenende für den HSV! Nicht nur die Profis (3:1 gegen Stuttgart), die U21 (2:0 gegen Altona 93) und die U19 (2:0 gegen Holstein Kiel) haben ihre Spiele gewonnen, auch die U17 fuhr den nächsten Dreier ein. Das Team von Pit Reimers lag bei Holstein Kiel zwar nach 17 Minuten mit 0:2 in Rückstand, zeigte aber große Moral und drehte die Partie durch Tore von Valentin Zalli, Peter Beke sowie Lenny Borges und bleibt in der Junioren-Bundesliga ungeschlagen. 

Mit Lenny Borges steht ein HSV-Talent im Kader der deutschen U17-Auswahl für das Vier-Nationen-Turnier in England (5. bis 15. November). Dann trifft die DFB-Auswahl auf Russland, Portugal und den Gastgeber.

HSV-Talent Lenny Borges steht im Aufgebot der deutschen U17 für das Vier-Nationen-Turnier in München. Am 8. September geht’s gegen Italien, am 10. September gegen Israel und am 12. September gegen die Niederlande. „Ich freue mich extrem auf mein erstes Länderspiel“, sagt der 16-Jährige, „ich fühle mich richtig gut und möchte so überzeugen, dass ich auch ein Thema für die EM bin.“ Dieses findet im Mai 2018 in England statt.