Kommt Walace rechtzeitig für das Nordderby von seinem Vaterschaftsurlaub aus Brasilien zurück? Für HSV-Coach Bernd Hollerbach stellte sich die Frage nie wirklich, weil er dem Brasilianer total vertraut. Dieses Vertrauen bekommt er nun auch zurück. Walace ist bereits in Lissabon gelandet und nun auf dem Weg nach Bremen.

Auf diesen Moment hat Walace lange gewartet. Am Wochenende war der Brasilianer zum zweiten Mal Vater geworden. Seine Freundin Kamila hatte ihm mit dem kleinen Conrado einen zweiten Sohn geschenkt. Am Montag flog der Verteidiger in die Heimat, um seinen Schatz zu sehen. Sein Glück teilte Walace via Instagram mit der ganzen Welt. Beim HSV hofft man übrigens, dass ihm die Glücksgefühle nun auch auf dem Platz beflügeln werden. Am Freitag wird Walace direkt nach Bremen fliegen, beim Nordderby soll er am Sonnabend spielen.

Gestern kickte Walace mit dem HSV gegen Leverkusen, dadurch verpasste er die Geburt seines zweiten Sohnes. Morgen fliegt der 22-Jährige mit Erlaubnis der Hamburger Verantwortlichen zu Freundin Kamila nach Brasilien, am Freitag soll er laut Trainer Bernd Hollerbach wieder zum Team stoßen und auch im Nordderby am Sonnabend bei Werder Bremen auflaufen.

In Leipzig hat Walace sein Comeback in der HSV-Startelf gegeben. „Er hat mir gestern gut gefallen, war sehr präsent“, sagte Trainer Bernd Hollerbach und verriet: „Brasilianer sind Familienmenschen und sehr sensibel. Wir hatten ein gutes Gespräch und haben entschieden, dass er rüberfliegen darf, wenn bei seiner Frau die Geburt losgeht.“ Stichtag bei Walaces Freundin Kamila ist der 9. Februar.

Foto: Witters