Im letzten Spiel der Saison in der Regionalliga Nord trifft die U21 des HSV heute um 14 Uhr an der Hagenbeckstraße in Stellingen auf den Nachwuchs von Eintracht Braunschweig. Mit einem Sieg könnte das Team von Trainer Steffen Weiß die Tabellenführung verteidigen, benötigt für den Titelgewinn aber einen Ausrutscher von Weiche Flensburg. Der punktgleiche Verfolger tritt bei Eutin 08 an, hat dann am Mittwoch aber auch noch ein Nachholspiel beim TSV Havelse.

Wechselt Salim Khelifi im Sommer zum HSV? Beide Seiten wollten das heute noch nicht bekanntgeben, doch Marc Arnold bestätigte offiziell den Abgang des 24-jährigen Schweizers, der auf beiden Flügeln eingesetzt werden kann. „Wie üblich äußern wir uns grundsätzlich nicht zu Gerüchten. Aber Salim hat uns mitgeteilt, dass er seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag nicht verlängert und die Eintracht verlässt“, sagte Braunschweigs Sportdirektor.

Der HSV hat auf die Gerüchte um die Verpflichtung von Braunschweigs Salim Khelifi reagiert. Kaderplaner Johannes Spors sagte der MOPO, dass von einer Einigung keine Rede sein könne: „Wir beschäftigen uns grundsätzlich mit Spielern, die auslaufende Verträge haben. Da ist er einer von vielen interessanten Spielern, bei denen es aber nichts zu verkünden gibt.“ Khelifi hatte der Eintracht gestern mitgeteilt, dass er sie im Sommer ablösefrei verlassen werde, ließ sein Ziel aber offen.

Schlusspfiff in Braunschweig – und das Ende einer fantastischen Serie. Nach 15 Partien ohne Niederlage kassiert die U21 des HSV ihre erste Saisonpleite in der Regionalliga Nord. Mats Köhlerts Anschlusstor in Hälfte zwei reichte nicht, am Ende gewinnt die „Zwote“ von Eintracht Braunschweig gegen den HSV-Nachwuchs mit 4:1. Kleiner Trost: Auch Verfolger Weiche Flensburg konnte seine haushohe Favoritenstellung heute nicht nutzen, patzte daheim beim 1:1 gegen Kellerkind Eutin 08.

Zweitligist Eintracht Braunschweig verzichtet zum Saisonstart aus disziplinarischen Gründen auf Saulo Decarli. Der Schweizer Innenverteidiger, in diesem Sommer beim HSV als Zugang gehandelt, muss in den kommenden zwei Wochen mit der zweiten Mannschaft der Niedersachsen trainieren. Grund dafür sei „teamschädigenden Verhalten“, teilte der Verein heute mit. Anschließend solle der 25-Jährige wieder zu den Profis zurückkehren. Die Zweitliga-Saison startet für Braunschweig am 31. Juli mit dem Auswärtsspiel bei Fortuna Düsseldorf.