Für den HSV geht es am letzten Spieltag um alles. Der DFB entsendet zum „Endspiel“ gegen Gladbach seinen besten Mann: FIFA-Schiedsrichter Dr. Felix Brych (42), der amtierende Welt-Schiedsrichter des Jahres, wird die Partie leiten. Die Bilanz des Münchners Referees bei Bundesligaspielen des HSV: elf Siege, neun Remis und zwölf Pleiten. Kurios: Am zweiten Spieltag beim 3:1 des HSV gegen Köln war Brych verletzt ausgewechselt worden.

Der DFB hat Dr. Felix Brych als Schiedsrichter für das Gastspiel des HSV am Sonnabend beim VfB Stuttgart angesetzt. Der 42-Jährige leitete seit 2004 bereits 32 Pflichtspiele mit Beteiligung des Liga-Dinos, die Bilanz ist ausgeglichen: Zwölf Siege, acht Unentschieden, zwölf Niederlagen. In Köln sitzt mit Günter Perl aus Pullach ein weiterer Bayer als Video-Assistent vor den Bildschirmen.

Dr. Felix Brych wurde als Referee für das Leverkusen-Spiel eingeteilt. Es ist bereits sein 30. Einsatz als Hauptschiedsrichter bei einem HSV-Spiel. Die Bilanz ist aus Hamburger Sicht mit elf Niederlagen, acht Remis und zehn Siegen leicht negativ. Die letzten drei Spiele mit Brych als Schiedsrichter hat der HSV alle verloren.

Wie schon beim letzten Auswärtsspiel in Mainz sowie beim bis dato letzten Sieg des HSV in Köln (3:1) am zweiten Spieltag wird Dr. Felix Brych das Gastspiel der Hamburger in Berlin pfeifen. Der 42-jährige Jurist aus München absolviert im Olympiastadion sein 238. Bundesliga-Spiel. Insgesamt leitet Brych zum 31. Mal eine Partie mit HSV-Beteiligung – und die bisherige Bilanz unter ihm ist positiv: zwölf Siege, acht Unentschieden und zehn Niederlagen.

FIFA-Schiedsrichter Dr. Felix Brych leitet die Partie am Sonnabend in Mainz. Die Bundesliga-Bilanz des HSV unter dem Referee ist mit zehn Siegen, neun Remis und neun Niederlagen leicht positiv. Zuletzt pfiff Brych den 3:1-Sieg in Köln – bei dem er kurz nach der Pause verletzt raus musste. 

FIFA-Schiedsrichter Dr. Felix Brych aus München wird am Freitag das Spiel gegen den 1. FC Köln leiten. Assistieren werden ihm an den Seitenlinien Mark Borsch aus Mönchengladbach und Stefan Lupp aus Zossen. Vierter Offizieller ist Sören Storks aus Velen, Video-Assistent ist Günter Perl aus Pullach.