Am Wochenende haben die ersten HSV-Nachwuchskicker ihre Zimmer in der Alexander-Otto-Akademie im Volkspark gezogen. Aus der U19 haben Fiete Arp, Tobias Knost, Marco Drawz, Izzer Isler, Tobias Fagerström, Jan Sieracki und Kevin Harr (Zugang vom VfB Stuttgart) einen Platz bekommen. Zudem wohnen Lenny Borges, Anssi Suhonen, Paul Tiedemann und Saibo Ibraimo aus der U17 sowie Gavin Didzilatis und Grace Bokake (Zugang von Tennis Borussia Berlin) aus der U16 im Campus. Drei Betten sind noch frei.

Die Alexander-Otto-Akademie im Volkspark ist eröffnet. Von einem „Feiertag für den HSV und die Stadt“ spricht Innen- und Sportsenator Andy Grote. Heribert Bruchhagen sagt:  „Ein Beispiel, dass wir stolz auf den Verein sein können.“

Nach dem Spatenstich im August 2015 und dem Richtfest im Juli 2016 ist es heute soweit: Der HSV-Campus, das 15 Millionen Euro teure und 4600 Quadratmeter große Nachwuchsleistungszentrum wird um 13 Uhr offiziell eröffnet. Neben den Vereins-Bossen und einigen Talenten, die dort einziehen, wird auch Ex-Aufsichtsrat und Edel-Fan Alexander Otto im Volkspark erwartet, der den Bau finanzierte.