Sie mussten sich lange gedulden, doch heute werden auch die Talente des HSV endlich wieder von der Leine gelassen. Und das erste Spiel des Jahres hat es für die U17 direkt in sich, das Team von Trainer Pit Reimers trifft in der Junioren-Bundesliga um 12 Uhr am „Campus“ im Volkspark auf den FC St. Pauli.

In der A-Junioren-Bundesliga steht für die U19 des HSV heute das erste Spiel im Jahr 2018 an. Das Team von Trainer Daniel Petrowsky, das die Tabelle nach 14 Spieltagen mit sechs Punkten Vorsprung anführt, empfängt ab 11 Uhr am Campus den Tabellenfünften RB Leipzig. Mit einem Sieg könnte der HSV einen Riesenschritt Richtung Nord-Meisterschaft und der damit verbundenen Teilnahme am Halbfinale um die deutsche Meisterschaft machen.

Am Wochenende haben die ersten HSV-Nachwuchskicker ihre Zimmer in der Alexander-Otto-Akademie im Volkspark gezogen. Aus der U19 haben Fiete Arp, Tobias Knost, Marco Drawz, Izzer Isler, Tobias Fagerström, Jan Sieracki und Kevin Harr (Zugang vom VfB Stuttgart) einen Platz bekommen. Zudem wohnen Lenny Borges, Anssi Suhonen, Paul Tiedemann und Saibo Ibraimo aus der U17 sowie Gavin Didzilatis und Grace Bokake (Zugang von Tennis Borussia Berlin) aus der U16 im Campus. Drei Betten sind noch frei.

Die Alexander-Otto-Akademie im Volkspark ist eröffnet. Von einem „Feiertag für den HSV und die Stadt“ spricht Innen- und Sportsenator Andy Grote. Heribert Bruchhagen sagt:  „Ein Beispiel, dass wir stolz auf den Verein sein können.“