Der englische Erstligist Stoke City, der Kooperationspartner des FC St. Pauli, hat den früheren HSV-Profi Eric Maxim Choupo-Moting verpflichtet. Der 28-jährige Angreifer, dessen Vertrag bei Schalke 04 am 30. Juni ausgelaufen war, unterschrieb bei den „Potters“ bis 2020.

Eine Reihe früherer Hamburger Profis ist seit dem 30. Juni arbeitslos und sucht weiterhin nach einem neuen Verein. Johan Djourou, dessen Vertrag beim HSV nicht verlängert worden war, schuftet auf eigene Faust. Der Schweizer wurde zuletzt mit dem türkischen Klub Trabzonspor in Verbindung gebracht. Ebenfalls aktuell ohne Klub sind Maximilian Beister (zuletzt Mainz 05) sowie Dennis Aogo und Maxim Choupo-Moting (beide zuletzt Schalke).

Beim HSV wurde er ausgebildet, bei Mainz und Schalke reifte Eric Maxim Choupo-Moting zum Bundesliga-Profi. Nun steht der 28-jährige Hamburger vor einem Wechsel ins Ausland. Der Angreifer wird als Zugang beim türkischen Meister Besiktas Istanbul gehandelt. Dort würde er auf seinen alten HSV-Kumpel Tolgay Arslan treffen.

Beim HSV wurde er ausgebildet, ehe es ihn in die Ferne zog. Mittlerweile kickt Maxim Choupo-Moting bei Schalke 04 – und wird sich in Zukunft noch stärker auf seinen Klub konzentrieren können. Der 27 Jahre alte Hamburger Jung, Sohn eines Kameruners, tritt aus seinem Nationalteam zurück und nimmt auch nicht mehr am in Kürze beginnenden Afrika-Cup teil. Choupo-Moting war unter anderem bei der WM 2010 und 2014 für die „unbezähmbaren Löwen“ am Start, erzielte in 42 Länderspielen elf Tore.

In Hamburg kam Eric Maxim Choupo-Moting auf die Welt. Hier spielte er für Teutonia 05, Altona 93, St. Pauli und vor allem den HSV. Die Winterpause hat der Stürmer, der mittlerweile seit zwei Jahren für Schalke auf Torejagd geht, nun genutzt, um mal wieder in der Heimat vorbeizuschauen. Den Fotobeweis liefert er bei Instagram mit den Stichworten familyday, hometown, frischebrise