Die dritte Mannschaft des HSV hat eine Überraschung im Abstiegskampf der Oberliga Hamburg verpasst. Nach den Vertragsverlängerungen der Trainer Christian Rahn und Marcus Rabenhorst verloren die Rothosen beim SC Victoria mit 2:4 (0:1). Klaas Kohpeiß hatte Vicky, das sich durch den Erfolg vorübergehend vom vierten auf den zweiten Platz verbessert, in Führung geschossen (22.). Nach der Pause glich Emre Yasar (47.) aus. Kohpeiß aber schlug vor 457 Zuschauern (Saisonrekord für Vicky) nur sechs Minuten später zurück. In der 58. Minute erhöhte Nick Scharkowski per Kopf auf 3:1. Nach dem Anschlusstreffer von Matteo Evers (83.) keimte noch mal kurz Hoffnung auf, die Betonung aber liegt auf kurz, fünf Minuten später nämlich machte Victorias Joker Tom Wohlers alles klar und traf zum 4:2-Sieg für den SC Victoria. In der Tabelle bleibt der HSV als 16. stark abstiegsgefährdet.

Eigentlich sollte HSV-Nachwuchstrainer Christian Rahn heute sein Comeback für Deutschland feiern – doch das Allstar-Spiel gegen die Türken in Bremerhaven wurde wegen der Anschläge auf eine Friedensdemonstration in Ankara kurzfristig abgesagt. Zwar waren die türkischen Ex-Nationalspieler bereits am Sonnabend angereist, „aber der türkische Verband hat sie darum gebeten, nicht zu spielen“, erklärte Organisator Dieter Burdenski dem Sender Sport1, der die Partie eigentlich live übertragen wollte. Burdenski weiter: „Wir haben vollstes Verständnis dafür.“ Für Deutschland wären neben Rahn u.a. auch Fredi Bobic, Torsten Frings und Tim Wiese aufgelaufen.

Weiterhin überhaupt nicht rund läuft es für die U23 des HSV. Bereits am Freitag unterlag das von Soner Uysal und Christian Rahn trainierte Team in Havelse 0:1, am Sonnabend folgte dann der nächste Rückschlag: Weil der VfV Hildesheim 3:1 in Braunschweig gewann, bleibt der HSV als 16. definitiv auf einem Abstiegsplatz. Heute könnten sogar noch die punktgleichen Cloppenburger (spielen ab 15 Uhr in Oldenburg) vorbeiziehen.

Die DFB-Auswahl tritt heute ohne HSV-Profis in Irland an – aber immerhin: Am Sonntag ist ein Hamburger für Deutschland im Einsatz! Christian Rahn, derzeit Assistenzcoach der U23, wurde für das deutsche Allstar-Team nominiert, das ab 13 Uhr in Bremerhaven auf die Türkei trifft. Für den DFB sind unter anderem auch David Odonkor und Oliver Neuville dabei, die Türken bieten Ümit Davala (früher Werder) und Ex-Leverkusen-Profi Yildiray Bastürk auf. Sport 1 überträgt die Partie ab 13 Uhr live.

WITTERS_235644

Fünf Mal spielte Christian Rahn für Deutschland – am Sonntag darf er für die Allstars ran. Foto: Witters