Alles halb so schlimm! Sowohl Torwart Christian Mathenia als auch Angreifer Tatsuya Ito haben sich „nur“ Prellungen zugezogen. Schmerzhaft, aber schon morgen könnten beide wieder einsteigen. Darüber wird vor der Übungseinheit im Volkspark nach Rücksprache mit den Ärzten entschieden.

Mal wieder kam Albin Ekdal verletzt von einer Länderspielpause zurück, wegen einer Oberschenkelverletzung verpasste er das Playoff-Rückspiel seiner Schweden in Italien (0:0) und feierte das WM-Ticket auf der Tribüne. Gestern Abend wurde der Mittelfeld-Mann in Hamburg untersucht, eine Diagnose steht noch aus. Fakt ist: Sein Einsatz am Sonntag bei Schalke 04 ist stark gefährdet.

Nach seiner unglücklichen Verletzung beim Torjubel gegen den FC Augsburg wurde Nicolai Müller nach dem Abpfiff zu Untersuchungen ins UKE gebracht. Der HSV teilte mit, dass erst am Sonntag mit einer genauen Diagnose zu rechnen sei. Fest steht lediglich, dass es sich um eine Verletzung der Bänder im rechten Knie handelt.

Wie schlimm hat es Michael Gregoritsch gestern im Training erwischt? Nach einem Luftduell war der Angreifer bei der Landung umgeknickt, noch auf dem Platz wurde ihm am linken Sprunggelenk ein Eisverband angelegt. Die Ärzte vermuten einen Bänderriss, doch erst heute gibt es für den Österreicher die genaue Diagnose. Ein Einsatz am Abend gegen Leverkusen ist vermutlich ausgeschlossen.

Diese Nachricht  sorgt zumindest für ein bisschen Erleichterung: Emir Spahic hat sich im Spiel gegen Frankfurt keinen Muskelfaserriss zugezogen und wird demnach auch nicht mehrere Wochen fehlen.  Der Verteidiger  hat lediglich eine Adduktoren-Zerrung, dies ergab die genaue Untersuchung. Dienstag in Halle und wahrscheinlich auch am Sonntag in Köln wird Spahic fehlen, viel länger aber wohl auch nicht.