Es ist „nur“ ein Testspiel, für den HSV aber von großem Wert, denn die Partie heute (17.30 Uhr) gegen den spanischen Liga-Vorletzten FC Malaga ist eine von zweien im Rahmen der Vorbereitung auf den Rückrunden-Start beim FC Augsburg. Trainer Markus Gisdol setzt dabei auf folgende Startelf: Mathenia – Diekmeier, Papadopoulos, van Drongelen, Douglas Santos – Janjicic, Salihovic – Hahn, Waldschmidt, Kostic – Wood

Winterzugänge beim HSV? Vielleicht – aber nicht um jeden Preis! Diese Botschaft hat Jens Todt abermals deutlich rübergebacht. „Es ist denkbar, dass wir uns punktuell verstärken, sicher ist das aber keinesfalls. Wir werden nur dann aktiv, wenn das Gesamtpaket absolut passt, wenn die Mischung aus sportlichem Nutzen und wirtschaftlicher Machbarkeit stimmt. Paniktransfers wird es nicht geben“, sagte der Sportchef auf der Vereinshomepage. Die sportliche Situation mit Platz bezeichnet Todt als „brandgefährlich“. „Wir müssen zwingend in der Rückrunde mehr Punkte holen, und das wird beileibe kein Selbstläufer. Unsere Mannschaft ist aber intakt, die Fans stehen hinter uns. Wir sind eine Einheit, wir halten zusammen. Es wird hart werden, aber wir schaffen es.“ Zu den Vertragsverhandlungen mit Dennis Diekmeier und Gotoku Sakai sagte er: „Beide haben Angebote zu Vertragsverlängerungen vorliegen. Wir hoffen, dass wir im Laufe des Januars in beiden Fällen Klarheit haben werden.“

Geschwindigkeit ist im Fußball nicht alles – aber auch nicht unwichtig. Der HSV hat jedenfalls einige flinke Profis in seinen Reihen. Den vereinsinternen Topspeed in der Hinrunde haben Dennis Diekmeier und Gideon Jung mit 34,3 km/h erreicht. Auch Filip Kostic und André Hahn waren mit 34,1 km/h schnell unterwegs. Den Spitzenwert der gesamten Bundesliga hat übrigens Hannovers Ihlas Bebou mit 35,3 km/h.

In den vergangenen Jahren war meist Lewis Holtby der Kilometerfresser beim HSV. Doch bei Markus Gisdol spielt er diese Saison keine Rolle. Deswegen gibt es gleich zwei neue Hinrunden-Laufkönige beim HSV: André Hahn und Aaron Hunt reißen jeweils 11,8 Kilometer pro Spiel ab. Es folgen Gotoku Sakai (11,6) sowie Albin Ekdal und Filip Kostic (11,3). Hahn hat auch die meisten Sprints hingelegt. Wie Fiete Arp zieht er 29 Mal pro Partie an. Kostic (28), Dennis Diekmeier (27) und Hunt (24) haben hier ebenfalls Topwerte.

Eines muss man den Defensivspezialisten beim HSV lassen: Sie panzern sich mächtig rein. 1886 Defensiv-Zweikämpfe führten die Abwehrrecken in der Hinrunde. Das ist Spitzenwert der Liga. Die fünf besten Zweikämpfer sind Kyirakos Papadopulos (61 Prozent), Mergim Mavraj (60 Prozent), Dennis Diekmeier (59 Prozent), Gideon Jung und Douglas Santos mit (56 Prozent).

Sportchef Jens Todt hat diesen Winter einige Entscheidungen zu treffen und Verhandlungen zu führen. Gleich neun Profi-Verträge laufen im Sommer aus. Mit Dennis Diekmeier, Gotoku Sakai und auch Nicolai Müller wurde bereits gesprochen. Entschieden ist aber noch nichts. Noch völlig offen scheint die Lage bei Aaron Hunt. Lewis Holtby, Sven Schipplock und Sejad Salihovic dürften es schwer haben, in Hamburg zu bleiben. Das gilt auch für den Dauerpatienten Bjarne Thoelke und Keeper Andreas Hirzel.