Das ekelhafte Droh-Plakat „Eure Zeit ist abgelaufen! Wir kriegen euch alle!“ und die elf am Trainingsgelände im Volkspark aufgestellten Grabkreuze beschäftigen seit Samstagabend auch die Hamburger Polizei, die gegen die noch unbekannten Täter ermittelt. Hierfür werden die Aufnahmen einer am Stadion befestigten Videokamera ausgewertet. Es ist noch offen, ob die Täter, die nach Einbruch der Dunkelheit aktiv wurden und dafür genau den Moment abgepasst hatten, als keine Wachleute im Volkspark waren, darauf identifiziert werden können.

Auf der Nordtribüne hatten Fans des HSV gestern schon vor dem Spiel gegen Leverkusen ein geschmackloses Banner aufgehängt, das auch in der zweiten Hälfte dauerhaft zu sehen war. Die Aufschrift: „Bevor die Uhr ausgeht, jagen wir euch durch die Stadt.“ Angesichts dieser offenen Drohung gegen die Profis herrscht beim HSV Entsetzen. Vorstands-Boss Heribert Bruchhagen: „Dass man seiner Enttäuschung am Ende auf diese Art und Weise Luft macht, ist nicht sinnvoll und ist abzulehnen. Die Situation ist natürlich nach diesem Spieltag noch viel schwieriger geworden. Wir können aber nicht selbstzerstörerisch aufeinander zu gehen. Das bringt nichts“, sagte er und fügte hinzu: „Ich glaube weiterhin fest, dass wir es schaffen. Es gibt keine Resignation.“