Ungewöhnlich, aber gut: Der HSV ändert seine gewöhnlichen Abläufe, statt des üblichen Geheim-Trainings lädt er alle Fans am morgigen Feiertag sogar ganz offensiv zur öffentlichen Einheit in den Volkspark ein. Dahinter steckt der Wunsch von Coach Christian Titz und den Hamburger Profis, sich gemeinsam mit den Anhängern auf das Saison-Finale am Sonnabend gegen Gladbach einzuschwören. Um 11 Uhr geht es los.

Eigentlich war für Donnerstag eine Einheit unter Ausschluss der Öffentlichkeit geplant, doch jetzt überrascht der Liga-Dino mit folgender Mitteilung auf seiner Internetseite: „Normalerweise trainiert der HSV an den letzten beiden Tagen vor einem Bundesliga-Spiel nicht öffentlich. Doch vor dem großen Finale am Sonnabend gegen Borussia Mönchengladbach verändern Trainer Christian Titz und sein Team diesen Ablauf, um sich zusammen mit möglichst vielen Fans auf das gemeinsame Endspiel einzustimmen. Deshalb lädt der HSV an diesem Donnerstag (10. Mai), also an Himmelfahrt, alle HSVer ein, den Feiertag im Volkspark zu verbringen. Um 11 Uhr beginnt die öffentliche Einheit auf den Trainingsplätzen neben dem Volksparkstadion. Alle HSV-Fans sind herzlich eingeladen, Kind und Kegel einzupacken, dem Team den letzten Push zu geben und sich gemeinsam mit der Mannschaft auf dieses so wichtige Spiel einzuschwören. Feiertag im Volkspark – alle hin da!“