In der Pause des Handball-Bundesligaspiels der SG Flensburg-Handewitt gegen Hannover-Burgdorf wurden gestern in der Flens-Arena die Gruppen für das Fußball-Hallenturnier um den „Sparda-Bank-Cup“ am 14. Januar 2018 (ab 14.30 Uhr) ausgelost. In Gruppe A spielen die Traditions-Teams von Bayer Leverkusen, VfL Wolfsburg und Werder Bremen. In Gruppe B kämpfen Holstein Kiel, der 1. FC Köln und der HSV um den Einzug ins Halbfinale. Für die Rothosen sollen unter anderem Richard Golz, Rodolfo Cardoso, Stefan Schnoor, Sergej Barbarez, Stig Töfting, Vahid Hashemian und Martin Groth zum Einsatz kommen.

In Flensburg geht es weiter drunter und drüber. Drei Minuten nach dem erneuten Ausgleich des ETSV Weiche geht der HSV zum dritten Mal in Führung: In der 30. Minute sorgte Bakey Jatta die Kugel nach einem Eckball am zweiten Pfosten über die Linie.

Das Wetter hatte den „Rothöschen“ in den vergangenen Wochen immer wieder einen Strich durch die Rechnung gemacht, doch jetzt ist es endlich soweit: Die U21 startet in der Regionalliga Nord in das Pflichtspieljahr 2017. Das Team von Dirk Kunert tritt um 14 Uhr beim ETSV Weiche Flensburg an.

Nach dem klaren Erfolg beim letztjährigen Viertliga-Dritten Weiche Flensburg zog Bruno Labbadia ein positives Fazit: „Das war ein idealer Test, passend zu dieser intensiven Woche. Wir haben uns die Tore gut herausgespielt und waren vor dem Tor abgezockt. Hinten heraus waren wir dann ein wenig müde“, sagte der Trainer.