Marco Fritz aus Korb wurde für die Partie am Sonnabend in Dortmund als Schiedsrichter angesetzt. Zuletzt hatte er den HSV am 21. Oktober 2017 beim 0:1 gegen die Bayern gepfiffen und dabei Gideon Jung nach einem Foul an Kingsley Coman nach nur 39 Minuten mit einer Roten Karte des Platzes verwiesen. Eine Entscheidung, die von den Hamburgern im Anschluss kritisiert wurde. Insgesamt hat der HSV von zwölf Liga-Spielen unter Fritz‘ Leitung vier gewonnen und sechs verloren.

Foto: Witters

FIFA-Schiedsrichter Marco Fritz aus Korb leitet das Heimspiel des HSV gegen Bayern München. Zuletzte hatte er Hamburg beim Pokal-Aus gegen Gladbach im März gepfiffen. Die HSV-Bundesliga-Bilanz unter Fritz: vier Siege, zwei Remis, fünf Niederlagen. Assistieren werden ihm an den Seitenlinien Dominik Schaal aus Tübingen und Marcel Pelgrim aus Hamminkeln-Loikum. Vierter Offizieller ist Robert Schröder aus Hannover, Video-Assistent ist Manuel Gräfe aus Berlin.