Lewis Holtby, Tatsuya Ito, Luca Waldschmidt, Bakery Jatta, Sven Schipplock und Nachwuchs-Mann Josha Vagnoman wurden von Bernd Hollerbach nicht nominiert. Dafür ist erneut Abwehr-Talent Stephan Ambrosius (19) dabei. Außerdem stehen noch neben der erwarteten Startelf im Kader Julian Pollersbeck, Fiete Arp, Dennis Diekmeier, André Hahn, Vasilije Janjicic und Mergim Marvaj.

Die meisten Spieler verlassen den Trainingsplatz und gehen ins Stadion. Dort wird die Einheit fortgesetzt. Nicht dabei: Ito, Holtby, Schipplock, Waldschmidt, Jatta und Vagnoman. Sie bleiben draußen auf dem Trainingsplatz.

Wegen einer hartnäckigen Grippe fehlte Lewis Holtby dem HSV in Dortmund (0:2). Noch ist offen, wann der Mittelfeldspieler ins Training einsteigt, Bernd Hollerbach will kein Risiko eingehen. „Lewis war die letzten vier Tage krank. Deshalb habe ich ihn etwas von der Mannschaft weggelassen, damit er seine Teamkollegen nicht ansteckt. Wir warten ab, wie sich das die Woche über entwickelt.“

Die Vorbereitung auf das Spiel am Sonnabend in Dortmund geht weiter. Eisig, aber schön sonnig ist es auch heute im Volkspark. Nicht auf dem Platz sind am Vormittag der ohnehin gesperrte Kyriakos Papadopoulos sowie Mergim Mavraj, Lewis Holtby, Luca Waldschmidt, Sejad Salihovic, Aaron Hunt und Fiete Arp. Dafür sind die beiden Youngster Stephan Ambrosius (19) und Josha Vagnoman (17) erneut dabei. Beide sind Kandidaten für den Profi-Kader.