Dem Dino droht der Untergang. Der HSV wird voraussichtlich nach dieser Saison als letztes Gründungsmitglied der Bundesliga absteigen. Nach 55 Jahren wäre der deutsche Profi-Fußball damit den letzten Dino los. Aber wie sieht es eigentlich in den anderen europäischen Top-Ligen aus? In Spaniens Primera División gibt es mit dem FC Barcelona, Athletic Bilbao und Real Madrid noch drei Vereine, die ununterbrochen erstklassig sind – mittlerweile im 87. Jahr. In Italien hat es einzig Inter Mailand geschafft, im nun 86. Jahr nie aus der Serie A abgestiegen zu sein. Diese vier Vereine sind damit neben dem HSV die letzten verbliebenen Dinos Europas. In England und Frankreich ist seit Ligagründung kein Team ununterbrochen dabei.

Bislang spielen Hakan Calhanoglu und der AC Mailand eine eher enttäuschende Saison – gestern Abend aber durften sich die Milan-Fans über ein Highlight freuen. Mit 1:0 nach Verlängerung gewannen Ex-HSV-Profi Calhanoglu und Co. das Pokal-Derby gegen Inter Mailand, zogen damit ins Halbfinale ein. Gegner dort ist Lazio Rom. Calhanoglu wurde gestern nach 73 Minuten eingewechselt.

Holt der HSV noch eine Abwehr-Kante? Die „Gazzetta dello Sport“ berichtet, dass die Hamburger an einer Verpflichtung von Andrea Ranocchia interessiert seien. Allerdings würden dem 28-jährigen Italiener zudem Anfragen des VfL Wolfsburg sowie aus England von West Ham United und Hull City vorliegen. Für den 1,95 Meter großen Verteidiger stehen 181 Serie-A-Spiele (elf Tore) sowie 21 Länderspiele zu Buche. In der laufenden Saison kommt Ranocchia nur auf fünf Einsätze. Der HSV dementierte gegenüber der MOPO allerdings ein Interesse an dem Italiener.

Andrea Ranocchia im Einsatz für Inter Mailand in der Europa League gegen Celtic Glasgow. (Foto: Imago)

Andrea Ranocchia im Einsatz für Inter Mailand gegen Celtic Glasgow. (Foto: Imago)

Ein neuer Linksverteidiger soll in diesem Sommer zum HSV kommen. Am besten einer, der auch im Mittelfeld spielen könnte. Laut des Onlinemagazins „fcinter1908.it“ sind die Hamburger bei ihrer Suche in Italien fündig geworden. Demnach ist der HSV heiß auf Alex Telles. Der 23-jährige Brasilianer spielte in der vergangenen Saison für Inter Mailand, sorgte in 21 Einsätzen für zwei Torvorlagen.

Telles gehört eigentlich zu Galatasaray Istanbul, wo er noch Vertrag bis 2018 hat. Zuletzt war er jedoch nach Italien verliehen. Inter hat bis zum 1. Juli die Möglichkeit, den Brasilianer für 8,5 Millionen Euro fest zu kaufen. Anzeichen dafür gibt es bislang jedoch keine. Eine Chance für den HSV?