Ein Ex-HSV-Profi greift heute Abend nach einem Titel. Nach Anlaufproblemen ist Hakan Calhanoglu beim AC Mailand mittlerweile voll anerkennt, nun könnte er sogar zum Helden werden. Um 21 Uhr trifft er mit seinem Team in Rom auf Juventus Turin, geht dabei als klarer Außenseiter in die Partie. Es wäre sieben Jahre nach dem letzten Gewinn der Meisterschaft der nächste wichtige nationale Triumph für Milan.

Achtungserfolg für Vasilije Janjicic: Mit der Schweizer U20-Nationalmannschaft gewann das HSV-Talent im Rahmen der U20-Eliterunde in Alessandria gegen Gastgeber Italien mit 3:2 (2:2). Janjicic war in der 79. Minute eingewechselt worden, als es bereits 3:2 stand. Für den 19-Jährigen war es nach dem 3:1 auf Malta, bei dem er getroffen hatte, das zweite Erfolgserlebnis innerhalb von vier Tagen.

HSV-Talent Robin Velasco steht im erweiterten Aufgebot der deutschen U16-Nationalmannschaft für die Länderspiele gegen Italien am 24. März (ab 14 Uhr) in Biberach und am 26. März (ab 17 Uhr) in Ulm. Der 15-Jährige ist von Nationaltrainer Michael Feichtenbeiner auf Abruf nominiert worden. Der Deutsch-Portugiese Velasco war 2012 vom SC Egenbüttel zum HSV gewechselt. Er spielt auf der Position des Linksverteidigers und kam bereits viermal für DFB-Junioren-Auswahlen zum Einsatz.

Der „General“ marschiert mit dem FC Turin und schielt in Richtung der Europa-League-Plätze. Nach dem 3:0 gegen Bologna liegt Ex-HSV-Profi Tomás Rincón mit seinem Klub nur noch zwei Zähler hinter den begehrten Rängen. Einen rabenschwarzen Tag erwischte dagegen gestern Jacopo Sala. Der frühere Hamburger verlor mit Sampdoria Genua nicht nur 2:3 bei Schlusslicht Benevento, sondern sah sieben Minuten vor dem Ende auch noch Rot.

Nach dem 1:1 in Italien zwischen den Ex-HSV-Profis Milan Badelj (AC Florenz) und Torschütze Hakan Calhanoglu (AC Mailand) strichen auch die weiteren früheren Hamburger in der Serie A Punkte ein. Valon Behrami siegte mit Udinese 2:1 in Bologna, sah dabei natürlich Gelb. Auch Jacopo Sala jubelte – über das 2:0 mit Sampdoria Genua gegen SPAL. Nur für einen Zähler reichte es für Tomás Rincón und den FC Turin beim 0:0 gegen den CFC Genua.

Bislang spielen Hakan Calhanoglu und der AC Mailand eine eher enttäuschende Saison – gestern Abend aber durften sich die Milan-Fans über ein Highlight freuen. Mit 1:0 nach Verlängerung gewannen Ex-HSV-Profi Calhanoglu und Co. das Pokal-Derby gegen Inter Mailand, zogen damit ins Halbfinale ein. Gegner dort ist Lazio Rom. Calhanoglu wurde gestern nach 73 Minuten eingewechselt.

Toller Pokalerfolg für Ex-HSV-Profi Tomás Rincón. Der Venezolaner siegte im italienischen Pokal-Achtelfinale mit dem FC Turin 2:1 bei der favorisierten AS Rom, posierte anschließend wild jubelnd mit seinen Kollegen. Das am 3. Januar anstehende Viertelfinale wird allerdings nicht leichter – dann müssen Rincón und der FC zum großen Lokalrivalen Juventus Turin.