Die Saison geht für Tatsuya Ito in die Verlängerung. Allerdings nicht bei der WM in Russland, dafür aber bei einem stark besetzten Zwölf-Nationen-Turnier (26. Mai bis 12. Juni) in der Provence in Frankreich. Mit der japanischen U21 trifft der HSV-Angreifer in der Gruppenphase auf die Türkei (28. Mai), Portugal (31. Mai) und Kanada (3. Juni).

HSV-Kapitän Gotoku Sakai bekommt einen neuen Nationaltrainer. Denn Japan hat sich nur zwei Monate vor Beginn der WM von Vahid Halilhodzic getrennt. Zum Nachfolger wurde der bisherige technische Direktor Akira Nishino berufen. Unter dem 65-jährigen Bosnier Halilhodzic konnte sich Japan für die WM in Russland qualifizieren, in den vergangenen Testspielen überzeugte das Team aber nicht. Japan bestreitet sein erstes WM-Spiel am 19. Juni gegen Kolumbien, fünf Tage später steht die Partie gegen Senegal an, am 28. Juni ist Polen letzter Vorrunden-Gegner der Asiaten. Sakai hatte unter Halilhodzic nur noch eine Nebenrolle gespielt. Läuft es unter Nishino besser?

Die japanische Nationalmannschaft hat in ihrem zweiten Test des WM-Jahres eine Niederlage einstecken müssen. Das Team um HSV-Kapitän Gotoku Sakai unterlag bei der Vorbereitung auf die Endrunde in Russland der Ukraine im belgischen Lüttich 1:2 (1:1). Sakai, der erst nachnominiert worden war, spielte über die gesamten 90 Minuten. Naomichi Ueda (21.) hatte mit seinem Eigentor unglücklich für die Führung der Ukraine gesorgt. Tomoaki Makino hatte noch vor der Pause zum Ausgleich getroffen, doch Oleksandr Karavaev (69.) erzielte das Siegtor für die Ukraine, die sich nicht für die Endrunde in Russland qualifiziert hatte. Dort treffen die Asiaten auf Polen, Senegal und Kolumbien.

Großer Tag für Tatsuya Ito! Das HSV-Talent hat sein Debüt für Japans U21-Nationalteam gefeiert, im Estadio Defensores del Chaco in Asunción unterlagen der Hamburger und Co. allerdings Chile mit 0:2 (0:0). Ito wurde von Nationaltrainer Hajime Moriyasu für Koji Miyoshi von Hokkaido Consadole Sapporo eingewechselt.

 

HSV-Youngster Tatsuya Ito (20) steht unmittelbar vor seinem Debüt für die japanische U21-Nationalmannschaft. Zum Auftakt des Vier-Länder-Turniers in Paraguays Hauptstadt Ascunión treffen die Japaner heute ab 23.30 Uhr (MEZ) auf Chile. Am Freitag spielen Ito & Co. zur gleichen Zeit gegen Venezuela. Zum Abschluss spielt Japan am Sonntag erneut um 23.30 Uhr (MESZ) gegen Gastgeber Paraguay.