Lewis Holtby, Tatsuya Ito, Luca Waldschmidt, Bakery Jatta, Sven Schipplock und Nachwuchs-Mann Josha Vagnoman wurden von Bernd Hollerbach nicht nominiert. Dafür ist erneut Abwehr-Talent Stephan Ambrosius (19) dabei. Außerdem stehen noch neben der erwarteten Startelf im Kader Julian Pollersbeck, Fiete Arp, Dennis Diekmeier, André Hahn, Vasilije Janjicic und Mergim Marvaj.

Zwar hat Bernd Hollerbach seinen 18-Mann-Kader noch nicht offiziell bekanntgegeben, es gibt aber ein klares Indiz dafür, wen er für das Spiel morgen gegen Bayer Leverkusen aus dem Aufgebot streichen wird: Während der HSV-Coach die abschließende Einheit mit einem Großteil der Profis im Stadion ausklingen ließ, mussten sechs Kicker weiter draußen üben: Luca Waldschmidt, Lewis Holtby, Tatsuya Ito, Sven Schipplock, Bakery Jatta und Josha Vagnoman.

Die Dritte des HSV kämpft in der Oberliga Hamburg gegen den Abstieg. Doch mit Marcell Jansen holte sich das Team für die zweite Saisonhälfte prominente Verstärkung. Der Ex-Nationalspieler nahm im der vergangenen Woche an drei Trainingseinheiten mit der Mannschaft teil und steht heute (20 Uhr, Ochsenzoll) im Duell mit dem Tabellenzweiten Teutonia 05 erstmals im Kader des Trainergespanns Marcus Rabenhorst und Christian Rahn.

Das ging fix! Am Mittwoch trainierte Stephan Ambrosius erstmals unter Bernd Hollerbach bei den Profis mit, morgen im Gastspiel bei Borussia Dortmud feiert der 19-jährige Innenverteidiger als Ersatz des gesperrten Kyriakos Papadopoulos seine Kader-Premiere. HSV-Coach Bernd Hollerbach: „Der Junge gefällt mir einfach gut. Weil er sich auf dem Platz nicht versteckt. Er geht richtig hin, haut dazwischen, zeigt Herz. Das hat mich beeindruckt.“