Jetzt ist es offiziell! Der HSV hat Bjarne Thoelke vom Karlsruher SC verpflichtet. Der 25-jährige Innenverteidiger unterschrieb nach bestandenem Medizincheck einen Vertrag bis 2018. „Bjarne ist ein physisch starker Spieler, den ich noch sehr gut aus meiner Zeit in Karlsruhe kenne. Er ist eine sinnvolle Verstärkung für unseren Defensivbereich, allen voran für die Innenverteidigung. Wir trauen ihm die 1. Bundesliga absolut zu und begrüßen ihn herzlich beim HSV“, erklärte Sportchef Jens Todt. Beim HSV erhält er die Rückennummer 22.

HSV-Sportchef Jens Todt (l.) mit Zugang Bjarne Thoelke. (Foto: Twitter/HSV)

Das nennt man dann wohl schlechten Stil. Ingo Wellenreuther, Präsident des Karlsruher SC, hat HSV-Sportchef Jens Todt in einem Interview mit den „Badischen Neuesten Nachrichten“ scharf angegriffen. Todt habe in seiner KSC-Zeit falsche Spieler verpflichtet und andere unter Wert ziehen lassen, sagte er. Auch den von Todt vorgeschlagenen Ex-Coach Tomas Oral zu verpflichten und mit einem Dreijahresvertrag auszustatten, sei falsch gewesen. „Es wäre vielleicht für beide Seiten besser gewesen, wenn wir uns bereits nach der verlorenen Relegation gegen den HSV getrennt hätten“, schloss Wellenreuther mit Blick auf seine Zusammenarbeit mit Todt, den er letztlich im November 2016 freistellte.