Der HSV hat das Spiel in Dortmund zwar verloren, erhielt aber zeitgleich Schützenhilfe. Schlusslicht Köln verlor 2:4 bei Eintracht Frankfurt und liegt als Schlusslicht weiter vier Punkte hinter den Hamburgern. Auch Mainz 05 kassierte bei 1899 Hoffenheim ein 2:4, bleibt damit nur drei Punkte vor dem Liga-Dino auf dem Relegations-Platz.

Für einen Stürmer ist es eine Ewigkeit: Seit 999 Minuten wartet Bobby Wood nun schon auf ein Tor, zuletzt und damit auch zum einzigen Mal in der laufenden Saison traf der US-Boy am zweiten Spieltag in Köln (3:1) für den HSV. Dennoch erhält Wood heute gegen Hannover eine neue Chance – doch die 1000 macht er auf jeden Fall voll.

Die Situation ist verzwickt! Die Konkurrenz hat den HSV weiter unter Druck gesetzt, ein Sieg heute gegen Hannover ist Pflicht, um im Abstiegskampf nicht frühzeitig den Anschluss zu verlieren. Alles oder nichts? Nein, Trainer Bernd Hollerbach hat einen anderen Plan: „Wir müssen auf der Hut sein. Wir wollen vor heimischen Publikum natürlich mutig nach vorn spielen, müssen gleichzeitig aber auch aufpassen. Das letzte Heimspiel gegen Köln muss uns eine Lehre sein. Wir dürfen nicht ins offene Messer laufen, sondern müssen wie zuletzt in Leipzig eine gute Balance aus Defensive und Offensive finden.“

Pfeifkonzert im Stadion, Parkplatz-Blockade davor – André Hahn zeigte Verständnis für die Fan-Wut und sagte: „Die Fans geben viel Geld für ihre Karten aus, stecken ihr Herzblut hier rein und sehen mal wieder keine gute Saison von ihrem Verein. Natürlich haben sie das Recht, sauer auf uns zu sein und ihren Frust zu zeigen“, so der Sechs-Millionen-Mann: „Es wäre doch schlimm, wenn es ihnen egal wäre.“

Nach dem bitteren 0:2 gegen Köln ist für heute um 10 Uhr das Auslaufen der Profis geplant. Ob Trainer Markus Gisdol dann allerdings noch im Amt sein wird, ist fraglich. Bereits direkt nach der Niederlage hatten die Bosse gestern getagt, heute früh kommen Boss Heribert Bruchhagen und Sportchef Jens Todt („Dann wird entschieden, wie es weiter geht“) erneut zusammen. Zu erwarten ist, dass sie Gisdol feuern werden. Und wer würde dann sein Nachfolger werden? Es wird ein spannender Tag im Volkspark.