Das Vormittagstraining war für die HSV-Fans heute die einzige Möglichkeit, die Profis auf dem Rasen zu begutachten. Die zweite Einheit, die um 15 Uhr beginnt, wird im Kraftraum stattfinden. Morgen lässt  Christian Titz ab 11 Uhr wieder öffentlich im Volkspark trainieren.

 

Wegen eines grippalen Infekts konnte Kyriakos Papadopoulos in der laufenden Woche nicht mit dem Team trainieren. Heute hat der Verteidiger im Volkspark immerhin wieder eine individuelle Einheit im Kraftraum absolviert. Da der Grieche nach seiner zehnten Gelben Karte eine Sperre absitzen muss, wäre er ohnehin kein Kandidaten für das Gastspiel am Sonnabend bei 1899 Hoffenheim gewesen.

In der Nacht auf Mittwoch spielte Bobby Wood mit dem US-Team in Cary (North Carolina) gegen Paraguay, traf vom Elfmeter-Punkt zum 1:0-Sieg. Nach einer 20-stündigen Rückreise ist der Stürmer heute wieder in Hamburg eingetroffen. Vom Helmut-Schmidt-Airport in Fuhlsbüttel ging es für Wood direkt in den Volkspark. Dort sitzt er nun auf dem Ergometer im Kraftraum und strampelt sich die Müdigkeit aus den Beinen. Morgen trainiert er wieder mit dem Team.

„Die Nachmittagseinheit findet im Kraftraum statt.“ Meist ist diese Erklärung vom HSV zu hören, wenn die Spieler beim zweiten Training des Tages nicht auf dem Platz stehen. Aber was genau bedeutet das? Hier gibt es ein paar Bilder aus besagtem Raum, in dem sich die Hamburger Profis ihre Kraft für die Bundesliga-Spiele holen. Ein kleiner Blick ins Innere:

Lewis Holtbys Beine werden von Mergim Mavraj gehalten. (Foto: Witters)

Rick van Drongelen stärkt sich. (Foto: Witters)

Athletiktrainer Daniel Müssig gibt Douglas Santos Tipps. (Foto: Witters)