Während sich ihre Kollegen in Hamburg auf die Bundesliga-Partie am Sonnabend bei Mainz 05 vorbereiten, sind heute gleich fünf HSV-Profis im Länderspiel-Einsatz. Den Anfang macht Kapitän Gotoku Sakai, der mit Japan auf Haiti trifft (12.30 Uhr). Fiete Arp spielt bei der U17-WM in Indien auf den Iran (16.30 Uhr, Eurosport live), Luca Waldschmidt mit der deutschen U21 in der EM-Qualifikation in Norwegen (18 Uhr). In der WM-Qualifikation muss Albin Ekdal mit Schweden in den Niederlanden ran (20.45 Uhr), Kyriakos Papadopoulos mit seinen Griechen gegen Gibraltar (20.45 Uhr).

Markus Gisdol ärgert sich enorm darüber, dass sich mit Rick van Drongelen und Filip Kostic ausgerechnet die beiden Nationalspieler des HSV verletzten, die noch am Dienstag für ihre Länder im Einsatz waren. Der HSV-Trainer fordert nun eine Reformierung des Spielplans – und die Abschaffung von Freitagsspielen nach der Länderspielpause. „Speziell nach Länderspielen brauchen wir keine Freitagsspiele“, so Gisdol. „Du hoffst ja förmlich darauf, dass der Gegner Dienstags noch viele Spieler im Einsatz hat. Aber es muss doch eine Chancengleichheit herrschen. So machen wir doch die Spieler kaputt.“ Gisdol befürchtet allerdings, dass er mit seiner Anregung „gegen Windmühlen“ kämpft.

Nach dem gestrigen Ruhetag sind heute gleich sechs Hamburger mit ihren Nationalteams im Einsatz. Gotoku Sakai spielt um 19.30 Uhr mit Japan in Saudi-Arabien, ist aber bereits für die WM qualifiziert. Um das Ticket nach Russland kämpfen noch Filip Kostic mit den Serben in Irland (20.45 Uhr) und Bobby Wood mit den USA in Honduras (23.30 Uhr). Keine Chance mehr hat Mergim Mavraj mit Albanien, das in Mazedonien antritt (20.45 Uhr). In der EM-Qualifikation treten die deutsche U21 mit Luca Waldschmidt gegen Kosovo (18 Uhr) sowie Rick van Drongelen mit der niederländischen U21 in Schottland (20.30 Uhr) an.

Nachdem Johan Djourou schon am Donnerstag mit der Schweiz im Einsatz war und 1:0 gegen Weißrussland gewann, sind morgen zwei weitere HSV-Profis mit ihren Nationalteams an der Reihe: Um 4 Uhr deutscher Zeit trifft Bobby Wood mit den USA auf Venezuela, um 19 Uhr tritt Mergim Mavraj mit Albanien in Luxemburg an.

Heute sind zwei HSV-Stars mit ihren Nationalteams im Einsatz. Ivica Olic spielt in der EM-Quali mit Kroatien in Norwegen. Anstoß in Oslo ist um 18 Uhr. Abwehr-Kante Emir Spahic spielt mit Bosnien-Herzegowina in Zenica gegen Andorra (20.45 Uhr). 

Emir Spahic (Bosnien), Artjoms Rudnevs (Lettland), Ronny Marcos (Mosambik), Ivica Olic (Kroatien), Albin Ekdal (Schweden), Marcelo Díaz (Chile), Zoltan Stieber (Ungarn), Gotoku Sakai (Japan) und Michael Gregoritsch (Österreich U21) sind für ihre Nationalteams unterwegs. Gideon Jung wurde in Köln wegen Wadenproblemen ausgewechselt. Von Horst Hrubesch war er für die U21-Nationalmannschaft nominiert worden. Bruno Labbadia: „Wir werden mit Hrubesch telefonieren und gucken, ob das Sinn macht.“