Nach seinem Traumstart bei Leeds United ist bei Pierre-Michel Lasogga mittlerweile Ernüchterung eingekehrt. Das 0:1 zu Hause gegen Reading war in der 2. Liga Englands bereits die dritte Niederlage in Folge. Die HSV-Leihgabe wurde in der 77. Minute ausgewechselt. Barrow erzielte den Treffer des Tages (84.).

Wie üblich zieht Bremens Ex-Keeper Tim Wiese vor dem Nordderby vom Leder. Besonders auf HSV-Torwart Christian Mathenia hat es der Teilzeit-Wrestler abgesehen. „Das ist keiner für die erste Liga“, poltert Wiese in „Bild“. „Er ist nur biederer Durchschnitt. Und von seinem Ersatz Pollersbeck halte ich mal gar nichts. Mein Eindruck: Er feiert lieber als Leistung zu bringen. Mann, war der in der Vorbereitung schlecht.“ Gute Transferarbeit beim HSV habe zudem nur Pierre-Michel Lasoggas Mutter Kerstin geleistet: „Vor ihr muss man den Hut ziehen. Ihr Sohn hat fast nichts geleistet, aber sie hat für ihn einen Millionen-Vertrag ausgehandelt.“

Was für wilde Tage für die HSV-Leihgabe! Am Freitag ist Pierre-Michel Lasoggas Tochter zur Welt gekommen, am Sonnabend erzielte er beim 3:2-Sieg von Leeds United gegen Ipswich ein Tor und flog anschließend direkt nach Hamburg zu seiner Freundin. Am Sonntag ging es bereits wieder zurück nach England – und heute sprach Lasogga dann auf der Pressekonferenz des Vereins. „Es war eine schwierige Situation für mich. Ich habe mich entschieden, zu spielen. Ich war so stolz, als ich meine Tochter dann an dem Abend gesehen habe“, berichtete der 25-Jährige. „Jetzt bin ich wieder hier, es geht mir gut. Ich hoffe, wir schlagen morgen auch Cardiff und bleiben Spitzenreiter.“ Momentan passt für Lasogga also einfach alles: „Ich bin so glücklich, dass ich dem Team mit Toren, Assists und meiner Arbeit auf dem Platz helfen kann. Es ist toll, vor diesen fantastischen Fans für diesen großartigen Verein zu spielen.“

Nach dem 3:2 von Leeds gegen Ipswich, bei dem er erneut getroffen hatte, flog HSV-Leihgabe Pierre-Michel Lasogga gestern schnell nach Hamburg. Der wunderschöne Grund: Seine Freundin Salina hatte bereits am Freitag die gemeinsame Tochter zur Welt gebracht. Lasoggas aktueller Verein twitterte nun ein Foto des stolzen Vaters mit seinem Nachwuchs.

Foto: Twitter/LUFC