Zum dritten Mal in Folge musste Leeds United heute auf Pierre-Michel Lasogga verzichten – weil sich die HSV-Leihgabe nach überstandener Krankheit im Training verletzte. Freuen durfte er sich trotzdem: Leeds siegte in Barnsley 2:0, hält Kontakt zu den Playoff-Plätzen für den Aufstieg in die Premier League.

Das wird ein harter Gang für Pierre-Michel Lasogga und Leeds United. Nachdem der vom HSV geliehene Angreifer am vergangenen Wochenende noch krankheitsbedingt fehlte, ist er heute Abend (20.45 Uhr) dabei, wenn die „Whites“ bei Spitzenreiter Wolverhampton ran müssen. Mit einem Sieg könnte das auf Platz neun abgerutschte Leeds auf Rang sechs emporklettern.

Der Traum vom Aufstieg in die Premier League rückt für Leeds United mit HSV-Leihgabe Pierre-Michel Lasogga in immer weitere Ferne. Am Abend unterlag das Team beim FC Brentford mit 1:3 (0:1). Der Hamburger Angreifer stand in der Startelf, wurde aber schon zur Halbzeit ausgewechselt.

Rückschlag für Pierre-Michel Lasogga im Kampf um den Aufstieg in die Premier League. Der Leihstürmer des HSV verlor mit dem englischen Zweitligisten Leeds United zu Hause gegen Spitzenreiter Sheffield United mit 1:2 (1:1). Lasogga stand in der Startelf und spielte durch.

Nachdem Pierre-Michel Lasogga am Wochenende sein viertes Saisontor für Leeds United erzielte, ist der nach England verliehene HSV-Angreifer bereits morgen wieder im Einsatz. Als Außenseiter reisen Lasogga und die „Whites“ im League Cup zu Leicester City – dem englischen Sensationsmeister von 2016. Damit lernt Lasogga das nächste Premier-League-Stadion kennen, nachdem er in der Runde zuvor mit seinem Team in Burnley 3:2 siegte.