HSV-Boss Heribert Bruchhagen ist für 25 Jahre Mitgliedschaft beim Hamburger SV geehrt worden. Der 69-Jährige hat am Sonntag die silberne Ehrennadel und eine Ehrenurkunde für ein Vierteljahrhundert Mitgliedschaft im Verein erhalten. „Der HSV ist für mich seit meiner Jugend einer der besonderen Vereine in der Bundesliga. Als ich 1992 hier als Manager anfing, habe ich die HSV-Mitgliedschaft abgeschlossen und bin dem Verein treu geblieben“, sagte Bruchhagen, der im Dezember Dietmar Beiersdorfer an der Spitze des AG-Vorstands abgelöst hatte. „Es ist schön, dass mein Weg mich wieder hierher geführt hat und dass ich heute, 25 Jahre später, als HSV-Verantwortlicher diese Ehrennadel in Empfang nehmen kann.“ Bruchhagen erinnerte in dem Zusammenhang daran, dass der kürzlich 130 Jahre alte gewordene Traditionsverein Anfang der 1990er Jahre rund 5000 Mitglieder hatte. „Heute sind es mehr als 77 000! Ich freue mich sehr, ein Teil dieser Gemeinschaft zu sein“, betonte Bruchhagen.

Der HSV und seine Bestmarken – da kommt in Zeiten zahlreicher Negativrekorde des Dinos in der Bundesliga eine Nachricht wie diese gerade recht: Der Verein hat zum 1. November mit 76 754 Mitgliedern so viele wie nie zuvor. Auch abseits der Abteilung Fördernde Mitglieder/Supporters Club können starke Entwicklungen verzeichnet werden. Mit 6852 aktiven Sportlerinnen und Sportlern erreicht der Verein auch hier einen neuen Rekordwert.

Der HSV startet eine neue Offensive beim Werben um Mitglieder. Der Slogan lautet: „Raute Dich!“ Mit einer besonderen Rabatt-Aktion sparen alle Neumitglieder bis zum 31. August 2016 die Aufnahmegebühr, weitere Aktionen werden folgen. Als langfristiges Ziel hat sich der Liga-Dino das Ziel gesetzt, die Marke von 100.000 Mitgliedern zu übertreffen. Mehr Infos gibt es unter www.raute-dich.de und am Sonnabend beim Volksparkfest am Stand des HSV Supporters Club.