Während sich die Profis des HSV in der kurzen Winterpause befinden, kommen die Fans des Liga-Dinos weiter auf ihre Kosten. Das HSV-Museum bietet das volle Programm und veranstaltet auch in der Ferienzeit bis zum 7. Januar 2018 von 11 bis 14 Uhr stündlich Führungen. An Silvester geht es um 11, 12 und 13 Uhr mit einer Tour los. Und das Museum selbst hat am letzten Tag des Jahres ebenfalls geöffnet – bis 15 Uhr kann man die Historie des HSV im Volkspark erleben.

Am Sonnabend findet in Hamburg die „Lange Nacht der Museen“ statt – und auch das HSV-Museum öffnet seine Tore! Nach dem Heimspiel gegen Darmstadt (15.30 Uhr) können von18 bis 2 Uhr Europapokal, Meisterschale und Co. begutachtet werden. Im 30-Minuten-Rhythmus gibt es Führungen durch die Katakomben des Volksparkstadions und auch der Fanshop im Stadion hat geöffnet.

Toller Service für Fans und Touristen: Das HSV-Museum und der HSV-Fanshop im Volkparkstadion haben am kompletten Osterwochenende geöffnet. Zusätzlicher Anreiz: Beim Kauf eines Trikots an einem der vier Tage gibt es den Spielerflock kostenlos dazu. Das Museum bietet während der Feiertage vermehrt Stadionführungen an. Am Sonnabend gibt es auch in den anderen HSV-Fanshops Osterüberraschungen zum Kauf dazu.

Beim HSV dreht sich in dieser Woche alles um das Klub-Idol. Zum 80. Geburtstag von Uwe Seeler bietet auch das Museum des Vereins im Stadion ein gewisses Extra an, das von den Verantwortlichen folgendermaßen beschrieben wird: Bereits ab dem 1. November und noch bis Jahresende wird es zu Ehren von Uwe Seeler eine Sonderausstellung geben. Offizieller Startschuss ist aber natürlich der 5. November, Uwes Geburtstag. Besonderer Clou hierbei ist die hochmoderne „Magic Box“. Sie vereint eine traditionelle Ausstellungsvitrine mit innovativer Technik. So können Objekte mit Video und 3D-Technik verknüpft werden und hauchen den Ausstellungsstücken neues Leben ein. So gibt es, dank der neuen „Magic Box“, allerlei exklusives Material zu bestaunen und „anzufassen“: Neben einer bebilderten Kurzbiografie kann man sich einen Film mit Spielszenen und Stimmen von ehemaligen Weggefährten Uwes ansehen. Dazu gibt es noch einige Hintergrundinformationen zu dem etwas anderen Denkmal des ehemaligen HSV-Kapitäns, den Uwe-Seeler-Fuß. 

Ehre, wem Ehre gebührt. Am Sonnabend wird Uwe Seeler 80 Jahre alt, der HSV huldigt seinem Idol mit einer Sonderausstellung im Museum. Sie läuft von heute bis Ende des Jahres, offizieller Startschuss ist jedoch der Sonnabend – Seelers Geburtstag.

Vor 29 Jahren holte der HSV mit dem Sieg im DFB-Pokal seinen letzten großen Titel. Bei einer Sponsoren-Veranstaltung wurde die Trophäe im März 2015 so stark beschädigt, dass sie über ein Jahr lang in Bremen restauriert werden musste. Nun ist es alles wieder in Ordnung – und der Pokal seit gestern zurück im HSV-Museum.

1987 holten Dietmar Beiersdorfer & Co. den DFB-Pokal nach Hamburg. In der anstehen Saison feiert der letzte große Titelgewinn des HSV 30-jähriges Jubiläum. Über ein Jahr war die Trophäe im HSV-Museum nicht zu finden. Bei einem Sponsoren-Termin war der Pokal im März 2015 beschädigt worden. Es folgte eine aufwendige Restauration in Bremen. Nun ist alles wieder heil. Der Pokal ist seit heute zurück im HSV-Museum.