Er ist eher ein Skeptiker, doch nach dem 2:1 über Hoffenheim glaubt Vorstandsboss Heribert Bruchhagen fest an den Verbleib des HSV in der Bundesliga. „Mit zwei Punkten nach zehn Spielen ist man eigentlich abgestiegen, aber wir haben dann sehr erfolgreich gepunktet und uns eine gute Ausgangsposition verschafft. Alles spricht dafür, dass wir den Klassenerhalt schaffen“, sagte Bruchhagen im NDR-„Sportclub“ und rechnete vor: „Mit 33 Punkten bleibt man nicht drin. Ich denke, dass wir noch sechs Punkte aus den verbleibenden sechst Spielen brauchen. Aber das traue ich der Mannschaft zu.“

Am Sonntag ab 18.05 Uhr ist HSV-Sportchef Jens Todt Studio-Gast bei Radiosender NDR 90,3. Dann stellt er sich den Fragen von Moderatorin Britta Kehrhahn zum Heimspiel gegen den 1. FC Köln, der Entwicklung in den vergangenen Monaten sowie zur Personalplanung für die kommende Saison.