Die U19 des HSV hat sich in der Junioren-Bundesliga mühelos gegen Schlusslicht Chemnitzer FC mit 5:0 (1:0) durchgesetzt und die Spitzenposition gefestigt. Die Tore für das Team von Trainer Daniel Petrowsky erzielten Marco Drawz (17.), Tobias Fagerström (48., 57.), Aaron Opoku (67.) und Ogechika Heil (80.).

Auf dem Papier ist es eine klare Sache, beide Teams trennen 18 Punkte. Doch vor dem Duell des Tabellenneunten FC St. Pauli und Spitzenreiter HSV morgen (11 Uhr, Brummerskamp) in der A-Junioren-Bundesliga ist die Anspannung groß. „Das Spiel ist von besonderer Brisanz geprägt“, sagte Daniel Petrowsky, Coach der „Rothöschen“. Sein Gegenüber Remi Elert will eine Überraschung: „Wir werden alles reinwerfen.“

Vor dem Start in die Rückrunde gegen RB Leipzig am kommenden Sonnabend hat die U19 des HSV gegen den Hamburger Oberligisten TuS Osdorf ein Ausrufezeichen gesetzt. Das Team von Daniel Petrowsky siegte mit 7:0 (3:0), die Tore erzielten Josha Vagnoman (2), Marco Drawz, Aaron Opoku, Jonas David, Tobias Fagerström machte nach einer guten Stunde dJosha Vagnoman und Erolind Krasniqi.

Die U19 des HSV hat die Tabellenführung in der Junioren-Bundesliga verteidigt. Das Team von Trainer Daniel Petrowsky quälte sich durch Tore von Marco Drawz und Aaron Opoku zu einem 2:1 (1:1) gegen den Drittletzten Eintracht Braunschweig, der Siegtreffer gelang erst in der Nachspielzeit. Die Hamburger haben nun 24 Punkte auf dem Konto, drei mehr als Werder Bremen. Der Nordrivale hat allerdings ein Spiel weniger absolviert.

Die U19 des HSV hat sich nach dem 3:0 (2:0) beim Chemnitzer FC vorerst auf den zweiten Platz der Junioren-Bundesliga geschoben. Die Treffer für das Team von Trainer Daniel Petrowsky erzielten Marco Drawz und Tobias Knost, zudem unterlief den Hausherren ein Eigentor.

Nachdem die U17 gestern zu Hause gegen RB Leipzig mit 2:0 gewann, tritt die U19 des HSV heute um 11 Uhr beim Nachwuchs der „Roten Bullen“ an. Ein schwerer Gang für das Team von Daniel Petrowsky, das mit einem Sieg und einer Niederlage in die Bundesliga-Saison der A-Junioren gestartet ist. Leipzig führt die Tabelle mit weißer Weste und sechs Punkten an.

Während die Profis am Sonntag im Pokal in Osnabrück antreten, beginnt für die Talente des HSV bereits die Bundesliga-Saison. Den Anfang macht die U17 von Trainer Pit Reimers, die morgen um 11 Uhr im Wolfgang-Meyer-Stadion auf Dynamo Dresden trifft. Am Sonntag um 13 Uhr empfängt die U19 von Coach Daniel Petrowsky dann an gleicher Stelle den Niendorfer TSV zum Derby.