Das könnte ein ganz bitterer Abend für den ehemaligen HSV-Kapitän werden. Mit der Schweiz tritt er im letzten Gruppenspiel in Portugal an. Ein Remis würde für die direkte WM-Qualifikation reichen. Doch zurzeit führt Portugal mit 2:0 und wäre damit fix 2018 in Russland dabei. Für das 1:0 sorgte Djourou per Eigentor.