Die U17 des HSV tritt in der Junioren-Bundesliga auf der Stelle. Beim VfL Wolfsburg reichte es für das Team von Pit Reimers nur zu einem torlosen Remis. Damit bleiben die Hamburger in der Tabelle auf dem fünften Platz. Vor ihnen stehen die „Wölfe“, Werder Bremen, Hertha BSC und Spitzenreiter RB Leipzig.

Nach den Siegen bei Tabellenführer Leipzig (2:1) und in Magdeburg (5:3) hat die U17 des HSV einen Rückschlag im Titelrennen in der Junioren-Bundesliga hinnehmen müssen. Das Team von Trainer Pit Reimers unterlag auf eigener Anlage an der Hagenbeckstraße mit 0:2 gegen Hannover 96.

Vier Tage nach dem Erfolg bei Tabellenführer RB Leipzig (2:1) hat die U17 des HSV in der Junioren-Bundesliga den nächsten Auswärtssieg eingefahren. Allerdings lag das Team von Trainer Pit Reimers zur Halbzeit mit 1:3 hinten, ehe man im zweiten Durchgang den Turbo zündete. Die Tore erzielten Bryan Hein, Peter Beke, Lenny Borges (Elfmeter), Valentin Zalli und Brooklyn Ezeh.

Der Fußball-Sonnabend geht gut los für den HSV. In der Junioren-Bundesliga hat die U17 bei Tabellenführer RB Leipzig mit 2:1 (1:1) gewonnen. Die Tore für das Team von Trainer Pit Reimers erzielten Kokou Amorin und Faride Alidou. Damit mischt der HSV wieder kräftig mit im Rennen um die Meisterschaft.

Bei den B-Junioren des HSV hängen die Köpfe! Durch einen Treffer in der Nachspielzeit hat der FC St. Pauli im Stadtderby am „Campus“ zum 1:1 ausgeglichen und etwas überraschend einen Punkt ergattert. Lenny Borges war im ersten Durchgang die Führung gelungen. Damit bleibt das Team von Trainer Pit Reimers auf Platz vier, könnte morgen aber von Werder Bremen (gegen Union Berlin) verdrängt werden.

Sie mussten sich lange gedulden, doch heute werden auch die Talente des HSV endlich wieder von der Leine gelassen. Und das erste Spiel des Jahres hat es für die U17 direkt in sich, das Team von Trainer Pit Reimers trifft in der Junioren-Bundesliga um 12 Uhr am „Campus“ im Volkspark auf den FC St. Pauli.

Verfolger-Duell in der Junioren-Bundesliga: Die U17 des HSV tritt heute (13 Uhr) als Tabellenvierter (11 Spiele, 27 Punkte) zum Nordderby bei Werder Bremen (13 Spiele, 26 Punkte an). Mit einem Sieg würden die Hamburger bis auf einen Zähler an das aktuelle Spitzen-Duo Hertha BSC und RB Leipzig herankommen.

Die U17 des HSV hat in der Junioren-Bundesliga einen Punkt bei Hannover 96 erkämpft. Nachdem die Niedersachsen sieben Minuten nach Wiederbeginn durch Ilir Qela in Führung gegangen waren, gelang Valentin Zalli in der Nachspielzeit der Ausgleichstreffer. Das Team von Trainer Pit Reimers verteidigte den vierten Platz hinter Bremen, Hertha BSC und Wolfsburg.

Nachdem die U21 in der Regionalliga Nord gegen St. Pauli (3:1) und die U19 in der Junioren-Bundesliga bei Hannover 96 (5:1 mit vier Toren von Fiete Arp) vorgelegt haben, will die U17 heute nachlegen. Um 11 Uhr trifft die Mannschaft von Trainer Pit Reimers an der Hagenbeckstraße auf die Talente von Energie Cottbus. Auf dem Papier: Der Dritte empfängt den Elften von 14 Teams.