Der frühere HSV-Profi Wolfgang Rolff feiert heute seinen 58. Geburtstag. Zwischen 1982 und 1986 absolvierte der Mittelfeld-Abräumer 129 Spiele für den Liga-Dino und erzielte dabei 24 Tore. Mit den Hamburgern feierte er 1983 die größten Erfolge seiner Karriere, wurde Deutscher Meister und gewann den Europapokal der Landesmeister. Von 1996 bis 1999 arbeitete Rolff als Co-Trainer für den HSV. Die MOPO wünscht alles Gute!

Das größte Spiel seines Lebens: Wolfgang Rolff (l., hier gegen Zbigniew Boniek) besiegte Juventus Turin und feierte mit dem HSV den Europapokal-Sieg. (Foto: Imago)

Auf den Tag genau vor 34 Jahren gewann der HSV zum bisher letzten Mal die deutsche Meisterschaft. „Jetzt hat der Pott seinen Deckel“, sagte Kapitän Horst Hrubesch nach dem 2:1 bei Schalke 04. Zuvor hatte das Team von Trainer Ernst Happel bereits den Europapokal der Landesmeister gewonnen. Hrubesch und Wolfgang Rolff erzielten vor 70.300 Zuschauern im Parkstadion die Tore. 

Uli Stein läuft in Gelsenkirchen mit der Meisterschale eine Ehrenrunde. (Foto: Witters)