Gedrückte Stimmung im Volkspark. Nach der Pleite auf Schalke hadert Coach Markus Gisdol weiterhin mit dem Ergebnis bei den Knappen. Er sagt:  „Die Niederlage ist einen Tag danach fast noch ärgerlich als am Spieltag. Schalke ist momentan in einer sehr guten Verfassung, dennoch haben wir nicht sehr viel zugelassen und selber zwei, drei gute Möglichkeiten gehabt. Deshalb hätten wir etwas mitnehmen müssen.“

Der HSV kassierte auf Schalke bereits die fünfte Auswärtsniederlage in Folge. Der Klub erlebt damit aktuell die längste Flaute auf fremden Plätzen seit über zweieinhalb Jahren und damit unter Trainer Markus Gisdol. Lediglich das erste Auswärtsspiel der Saison in Köln könnte gewonnen werden (3:1 am 25. August).

Auf der HSV-Bank auf Schalke saß überraschend nicht U21-Europameister Julian Pollersbeck, sondern Tom Mickel. Warum? Sportchef Jens Todt erklärte: „Er war einige Tage krank, danach hat Tom Mickel überragend trainiert. Polle kommt aus einer Krankheit, von daher ist es eine normale Entscheidung, wie sie andere auch manchmal hinnehmen müssen.“ Noch immer wartet Pollersbeck auf seinen ersten Saisoneinsatz.