Beim HSV hat er viele Jahre die Knochen hingehalten und wurde zur Kult-Figur „HW4“, aktuell spielt Heiko Westermann in Österreich für Austria Wien. Morgen ist der Ex-Hamburger Studiogast bei „sky90“. In der Sendung von Moderator Patrick Wasserziehr wird Westermann sicher auch über die Entwicklung seines früheren Klubs sprechen.

Nach dem grandiosen Erfolg in Leipzig kehrt Heribert Bruchhagen sicherlich gern zu seinem vorherigen Arbeitgeber zurück. Der HSV-Boss ist ab 19.30 Uhr Studiogast bei „sky90“ und analysiert mit Moderator Patrick Wasserziehr, „Kicker“-Chefredakteur Jörg Jakob, Journalist Prof. Dr. Stefan Kaußen sowie Fanforscher und Soziologe Gunter Pilz den 20. Spieltag.

Bei Sky90 ist gerade Reiner Calmund Studiogast. Der 68-Jährige erklärt direkt zu Beginn der Sendung, dass er im Laufe des Tages mit Dietmar Beiersdorfer und auch Heribert Bruchhagen telefoniert habe. Dabei gab es folgende Informationen. Beiersdorfer habe vor dem Spiel in Darmstadt eine mündliche Kündigung erhalten, die schriftliche Kündigung folgte dann vor dem Augsburg-Spiel. „Dies hat mir Didi Beiersdorfer so bestätigt“, sagt Calmund. Von Bruchhagen hat Calmund zudem gehört, dass dieser sich vorstellen könne, dass Beiersdorfer beim HSV als Sportchef bleibe.