Drei Spiele innerhalb von sieben Tagen. Was bedeutet das für die Aufstellung? Markus Gisdol ließ sich vor dem heutigen Duell mit Eintracht Frankfurt nicht in die Karten blicken. Die MOPO rechnet damit, dass er auf große Wechselspiele verzichtet, nur Luca Waldschmidt statt Tatsuya Ito aufläuft. So könnte die Startelf aussehen: Mathenia – Diekmeier, Papadopoulos, Mavraj, Douglas Santos – Walace, Jung – Waldschmidt, Hunt, Kostic – Arp.

Zweimal blieb der HSV zuletzt ungeschlagen, gewann gegen Hoffenheim (3:0) und holte ein torloses Remis in Freiburg. Dennoch wird Trainer Markus Gisdol sein Team wohl verändern, für Bobby Wood dürfte Tatsuya Ito spielen. Die MOPO erwartet gegen Freiburg diese HSV-Startelf: Mathenia – Diekmeier, Papadopoulos, Mavraj, Douglas Santos – Jung, Sakai – Ito, Hunt, Kostic – Arp.

Volle Offensivpower heute im Volkspark – der HSV empfängt Hoffenheim mit zwei Spitzen, Wood allerdings hinter Arp etwas zurückhängend. Das ist die Startformation: Mathenia – Diekmeier, Papadopoulos, Mavraj, Douglas Santos – Jung, Sakai – Hunt, Wood, Kostic – Arp

Bobby Wood hatte die Länderspielpause zum Auftanken in Hamburg genutzt. Dem US-Team hatte der Stürmer, der zuletzt sehr unglücklich agiert und seinen Stammplatz an Fiete Arp verloren hatte, eine Absage erteilt. Auf die Frage des MOPO-Reporters, wie er Woods Leistungsstand zurzeit einschätze, sagte Trainer Markus Gisdol: „Bei Bobby ist es wie bei jedem anderen Spieler auch. Der Konkurrenzkampf, den wir jetzt wieder im Training haben, weil einfach mehr Leute fit sind, tut ihm gut. Außerdem musste sich sein Knie regenerieren. Da hat ihm die Zeit hier geholfen.  Bobby hat in dieser Woche gut trainiert. Er ist wieder dran.“