Für welche Elf wird sich Trainer Bernd Hollerbach heute entscheiden? Kyriakos Papadopoulos ist entsperrt und wird gegen seinen Ex-Klub höchstwahrscheinlich in die Mannschaft zurückkehren. Dafür muss wohl Mergim Marvaj in der Abwehr weichen. Den verletzten Albin Ekdal dürfte Sejad Salihovic ersetzen. Die MOPO erwartet also diese Startelf: Mathenia – Sakai, Jung, Papadopoulos, van Drongelen, Douglas Santos – Salihovic, Walace – Hunt – Wood, Kostic

Bernd Hollerbach lässt Kyriakos Papadopoulos also noch etwas zappeln – wenn man den heutigen Trainingseindrücken Glauben schenken darf. Sollte der Grieche am Sonnabend gegen seinen Ex-Klub Bayer Leverkusen tatsächlich nur auf der Bank sitzen, wäre es eine Premiere für ihn. Denn in all seinen bislang 35 Bundesliga-Einsätzen für den HSV hat „Papa“ immer in der Startelf gestanden. Lediglich wegen Verletzungen (zwei Mal) oder Sperren (drei Mal) hat der Abwehrchef bislang gefehlt.

Im Vergleich zum jüngsten Auftritt gegen Hannover (1:1) muss Bernd Hollerbach seine Formation zumindest auf einer Position verändern. Kyriakos Papadopoulos ist nach seiner Gelb-Roten Karte in Dortmund gesperrt. Die MOPO rechnet mit dieser HSV-Startelf: Mathenia – Sakai, Jung, Mavraj, van Drongelen, Douglas Santos – Walace, Ekdal – Hunt – Wood, Kostic.