Es sieht knapp aus, ist es aber leider nicht. Durch das 3:1 (1:1) beim VfB Oldenburg ist die U21 des HSV in der Regionalliga Nord bis auf einen Punkt an Weiche Flensburg herangerückt, doch der Spitzenreiter hat zwei Spiele weniger absolviert als das Team von Trainer Steffen Weiß und damit die besten Karten im Titelrennen. Die Tore der „Rothöschen“ erzielten Törles Knöll, Patrick Storb und Christian Stark.

Der HSV hat mit fünf Nachwuchsspielern die Verträge verlängert. Sebastian Haut (21), in dieser Spielzeit 17 Mal Kapitän der U21, hat bis 2020 unterschrieben. Keeper Morten Behrens (20) bleibt bis 2018. Ein Jahr verlängert hat auch Stephan Ambrosius (18). Der Verteidiger rückt aus der U19 in die zweite Mannschaft auf. Das gilt ebenso für Defensiv-Akteur Patrick Storb (19). Nach oben aufrücken wird zudem Außenspieler Michael Kyeremeh (18), dessen Vertrag nun bis 2019 läuft. Alle Spieler starten am 19. Juni mit der U21 in die Saisonvorbereitung.