Nach dem Kantersieg zum Auftakt der EM-Qualifikation im türkischen Side gegen Armenien (10:1) trifft das deutsche U17-Nationalteam mit HSV-Juwel Fiete Arp morgen (10 Uhr) auf Finnland mit seinem Hamburger Teamkollegen Anssi Suhonen. „Wir wollen unbedingt nachlegen und den zweiten Sieg im zweiten Spiel holen“, sagte Arp bei „dfb.de“ und betonte, dass ihm die Teilnahme am Trainingslager mit den Profis im Januar in Dubai weitergeholfen hätte: „Ob Handlungsschnelligkeit, das Umschalten oder das Tempo – ich habe dort in allen Bereichen sehr viel dazulernen können.“

Der finnische Winter-Einkauf Janne Suhonen, der einen Vierjahresvertrag beim HSV unterschrieb, feiert aktuell seine Premiere für die U17 des Liga-Dinos. Der 16-Jährige steht im Nordderby bei Werder Bremen in der Hamburger Startelf. Wie es aussieht, wird er eine Niederlage beim Spitzenreiter aber nicht verhindern können – die Bremer führen Mitte der ersten Halbzeit bereits mit 2:0.

Der HSV hat heute in Helsinki einen Kooperationsvertrag mit dem für seine herausragende Jugendarbeit bekannten finnischen Drittligaklub Käpylän Pallo unterzeichnet. Im Zuge der Zusammenarbeit wird der 16-jährige Anssi Suhonen, finnischer Junioren-Nationalspieler, mit sofortiger Wirkung für die U17 in der B-Junioren-Bundesliga spielen. „Viele europäische Vereine waren an Anssi interessiert. Wir sind sehr glücklich, dass die Kooperation es uns ermöglicht hat, ihn vom HSV zu überzeugen. Er ist ein außergewöhnlicher Spieler“, lobte Dieter Gudel, Leiter des Nachwuchs-Leistungszentrums des HSV. 

Der HSV hat eines der größten Talente des finnischen Fußballs verpflichtet. Der 16-jährige Anssi Suhonen wechselt vom Drittligaklub Käpylän Pallo (bei Helsinki) in das Nachwuchsleistungs-Zentrum des Bundesliga-Dinos. Käpylän-Präsident Ilkka Rantanen verkündete gestern im Rahmen einer Pressekonferenz den Transfer des Mittelfeld-Strategen und sprach von einer „bedeutenden Ablösesumme“. U17-Nationalspieler Suhonen unterschrieb in Hamburg einen Vierjahresvertrag.