Der Blick der HSV-Fans geht am Sonnabend auch rüber nach Wolfsburg – denn nur wenn der 1. FC Köln beim VfL gewinnt, würde ein HSV-Sieg gegen Gladbach für das Erreichen der Relegation genügen. Kölns Keeper Timo Horn gibt sich zwar neutral („Wir stehen weder auf der Seite von Wolfsburg noch vom HSV“) liefert aber ein Versprechen ab: „Wir wollen für die Fans ein gutes Spiel machen. Zuletzt gegen München haben wir uns schon nicht hängen lassen. Das wird auch diesmal nicht passieren.“

Durch das 2:0 gegen Bayer Leverkusen hat der 1. FC Köln den HSV auf den letzten Tabellenplatz geschubst. „Der HSV hat einige Probleme, wir konnten das jetzt mal ausnutzen“, sagte FC-Torwart Timo Horn und fügte hinzu: „Bei uns kann man festhalten, dass wir in jedem Spiel vollen Einsatz zeigen. Das trifft nicht auf jede Truppe da unten zu.“ Ein Seitenhieb, bei dem sich die Hamburger durchaus angesprochen fühlen dürfen.