Vor fünf Tagen vermeldete die MOPO exklusiv, dass Bernd Hollerbach sie in Kürze in seinen Trainerstab aufnehmen wolle – nun ist Maria Wallenborn da! Die 43-Jährige kümmert sich ab sofort vor allem um die Belange des Trainers aber auch der Mannschaft. Schon zu Hollerbachs Zeiten bei den Würzburger Kickers war sie Hollerbachs Chef-Organisatorin und Assistentin, ehe sie im vergangenen Sommer als Teammanagerin zum VfL Wolfsburg wechselte. Dort vereinbarte sie allerdings eine „Hollerbach-Klausel“ – sollte ihr Vertrauter sie rufen, dürfe sie gehen. Dieser Fall tritt nun ein. Als Teammanagerin soll sie künftig auch weite Teile der Arbeit übernehmen, die bislang Hockey-Olympiasieger Tobias Hauke abdeckte.

Neue Teammanagerin des HSV: Maria Wallenborn Foto: Witters

Das Daumendrücken für HSV-Mitarbeiter Tobias Hauke hat übrigens geholfen. Der Hockey-Olympiasieger siegte mit dem Harvestehuder THC 6:1 gegen den HC Wien, zog damit ins Achtelfinale der Euro Hockey League ein.

Kurzer Wechsel der Sportart – aber die HSV-Familie drückt heute Tobias Hauke geschlossen die Daumen! Der Hockey-Doppel-Olympiasieger, beim HSV für die Pressearbeit zuständig, kämpft mit dem Harvestehuder THC um den Einzug ins Achtelfinale der Euro Hockey League (vergleichbar mit der Champions League im Fußball). Nach dem gestrigen 6:1 gegen Schottlands Meister Grange HC reicht heute gegen den HC Wien schon ein Remis fürs Weiterkommen. Sport1 überträgt ab 15.55 Uhr per Livestream.

Heute Hockey, morgen wieder HSV: HTHC-Star Tobias Hauke/r., hier beim 6:1 gegen den Grange HC, will heute ins Achtelfinale der Euro Hockey League einziehen.

Heute Hockey, morgen wieder HSV: HTHC-Star Tobias Hauke/r., hier beim 6:1 gegen den Grange HC, will heute ins Achtelfinale der Euro Hockey League einziehen. Foto: Witters