Diesen Treffer hätte der HSV heute in Frankfurt auch gut gebrauchen können. Fünf Spiele hatte David Bates (wechselt im Sommer von den Glasgow Rangers zum HSV) zuletzt verletzt verpasst. Im dritten Spiel der schottischen Meisterrunde feierte der Verteidiger heute sein Comeback und traf prompt per Kopf in der 85. Minute zum 1:0-Sieg gegen den FC Kilmarnock.

Am Sonnabend bei 1899 Hoffenheim absolviert Aaron Hunt sein 300. Spiel in der Bundesliga. An das 299. wird er sicher immer gern zurückblicken, schließlich gelang ihm mit dem 3:2 gegen Schalke ein ebenso wichtiges wie schönes Tor. Auf der Internetseite des HSV sagt Hunt über seinen Hammer: „Ich hatte das so gar nicht geplant. Ich habe den Ball bekommen und dann geguckt, welche Optionen ich habe. Dabei habe ich festgestellt, dass ich keine Option habe. Dann habe ich einfach draufgehalten. Natürlich gehört in so einem Moment auch etwas Glück dazu, dass der Ball so im Winkel einschlägt. Doch wir waren diesmal mit dem Sieg einfach dran und hätten vorher schon gegen Hertha und Stuttgart mehr verdient gehabt.“

Zahlen lügen nicht. Und mit seinem zehnten Saisontor für Leeds United machte Pierre-Michel Lasogga ein weiteres Mal auf sich aufmerksam. Nachdem die HSV-Leihgabe auch beim 2:2 bei Derby County traf, ist er auf dem besten Weg in die Top Ten der Torschützenliste der englischen Championship. Momentan steht Lasogga auf Rang elf. Derbys Matej Vydra führt die Liste mit 17 Treffern an.