So schnell geht das! Nach Tatsuya Itos überragendem Auftritt am vergangenen Sonnabend gegen Schalke (3:2) begann der Ansturm auf die Trikots des Japaners. Mit folgenschwerem Ausgang: Der Ito-Flock mit der Nummer 43 ist bis auf Weiteres ausverkauft, Interessenten müssen sich daher ein paar Tage lang gedulden.

Beim HSV sah er in der laufenden Saison keine Perspektive für sich, auf Leihbasis wechselte Pierre-Michel Lasogga am letzten Tag der Transferperiode zum englischen Zweitligisten Leeds United. Sonnabend um 16 Uhr feiert der Stürmer sein Debüt gegen Burton Albion, schon heute zeigte er sich im neuen Dress.

Eine Studenten-Jury der Mediadesign Hochschule in Düsseldorf hat das schönste Heimtrikot der neuen Bundesliga-Saison gekürt. Den Titel holte sich RB Leipzig. Der HSV landete nur auf Platz zwölf. Die Begründung: „Der HSV hat in seinen Erinnerungen geschwelgt und läuft mit einem 1980er Jahre Design auf. Rote Querstreifen, V-Ausschnitt und Ärmelbündchen lassen die Stimmung alter Zeiten aufkommen. Gut abgestimmt sind wie immer die Logos. Ordentlich, aber nicht wirklich inspirierend.“

Rick van Drongelen im neuen HSV-Heimtrikot (Foto: Witters)