In den Plänen von Markus Gisdol spielt Gotoku Sakai eine gewichtige Rolle, doch der Japaner hat laut „Bild“ auch das Interesse des türkischen Meisters Besiktas Istanbul geweckt, der einen Transfer noch in diesem Sommer anstrebt. Die MOPO fragte bei Sakai-Berater Guido Walter nach. „Eine Anfrage aus der Türkei liegt vor, aber wir haben uns noch nicht im Detail damit befasst. Tatsache ist, dass sich ‚Go‘ in Hamburg brutal wohlfühlt. Er ist mächtig stolz, wieder zum Kapitän ernannt worden zu sein. Das bedeutet ihm sehr viel und er ist total auf den HSV fixiert.“ Allerdings läuft der Vertrag des 26-Jährigen am Saisonende aus, Gespräche über eine Verlängerung haben noch nicht stattgefunden. Daher ist Berater Walter offen: „Wir hören uns natürlich alles an. Aber der HSV ist unser erster Ansprechpartner.“

Auf der Zielgeraden der abgelaufenen Saison startete Bakery Jatta beim HSV voll durch, feierte seine ersten Einsätze in der Bundesliga und wurde zu einem Faktor für die Rettung. Derzeit erholt sich der 18-jährige Angreifer von all dem Trubel, mit einigen Freunden ist der Gambier in die Türkei gereist. Es ist der erste Urlaub seines Lebens, 2015 war Jatta als Flüchtling aus Afrika nach Deutschland gekommen. Auf Instagram postete er ein Foto, das deutlich zeigt, wie sehr der Fan-Liebling die Ruhe genießt.

Bakery Jatta genießt in der Türkei den ersten Urlaub seines Lebens.

Sein vorerst letzter Auftritt für Kasimpasa endete mit einer Niederlage. Der vom HSV verliehene Batuhan Altintas durfte beim 0:1 bei Genclerbirligi 90 Minuten lang ran, konnte die Pleite aber nicht verhindern. Der Angreifer kehrt nun zum HSV zurück, soll aber nach Möglichkeit im Sommer verkauft werden.