Die Fans des HSV denken gern an seine Treffer und Finten zurück. Von 2008 bis 2012 stürmte Mladen Petric im Volkspark, traf in 99 Ligaspielen 38 Mal. Nun feiert der 37-Jährige sein Comeback in der Champions League – als TV-Experte. Ab der kommenden Saison ist Petric für den Schweizer Pay-TV-Sender „Teleclub“ bei den Spielen der Königsklasse dabei.

Am Donnerstag um 17.30 Uhr bestreitet der HSV sein erstes Testspiel des Jahres gegen den spanischen Erstligisten FC Malaga – und die Fans in Deutschland können vorm TV live zuschauen. Sky Sport News HD überträgt das Spiel gegen den Tabellenvorletzten ab 17.25 Uhr. Auch im Internet-Livestream auf skysport.de können die HSV-Fans das Spiel kostenlos verfolgen.

Trotz der abermaligen Probleme mit dem Eurosport Player am letzten Freitag will der Sender das HSV-Spiel am Freitag nicht auf seinem Free-TV-Kanal übertragen. Das bestätigte Stephanie Struppler von Discovery Network (dazu gehört Eurosport) gegenüber „dwdl.de“. Theoretisch besitzt Eurosport die Möglichkeit, ein Spiel pro Halbjahr auch abseits seiner kostenpflichtigen Angebote zu übertragen. Diese Option will sich der Sender aber offenbar lieber für noch hochkarätigere Partien offenhalten. Holger Blask, Mitglied der DFL-Geschäftsleitung, erklärte derweil, man stehe mit Eurosport „in sehr engem Austausch“. Der Sender sei ein „starker Partner“. Da bleibt nur zu hoffen, dass die Übertragung am Freitag erstmals fehlerfrei gelingt.

Nach der erneuten Pannen-Übertragung des HSV-Spiels wird die DFL das Gespräch mit Eurosport suchen. Der Liga-Verband teilte heute mit: „Beim gestrigen Freitagabendspiel der Bundesliga gab es an einigen Stellen technische Störungen bei der Live-Übertragung von Eurosport. Die betroffenen Fans sind damit zurecht unzufrieden, ebenso wie Eurosport selbst und die DFL. Auch wenn sich die Probleme nach den derzeit vorliegenden Informationen offenbar in einer vergleichsweise überschaubaren Größenordnung bewegen, wird die DFL Anfang der kommenden Woche gemeinsam mit Eurosport darüber sprechen, wie künftig die hohen Standards der Bundesliga durchgehend gewährleistet werden können.“

Da sich Eurosport ab der Bundesliga-Saison 2017/18 die Übertragungsrechte für alle Freitagsspiele gesichert hat, schauen die HSV-Fans gleich zu Beginn der neuen Serie in die Röhre: Die Partien vom zweiten bis zum fünften Spieltag beim 1. FC Köln (28. August), gegen RB Leipzig (8. September) und bei Hannover 96 (15. September) werden allesamt nur als Internetstream im „Eurosport Player“ übertragen.