Trotz der abermaligen Probleme mit dem Eurosport Player am letzten Freitag will der Sender das HSV-Spiel am Freitag nicht auf seinem Free-TV-Kanal übertragen. Das bestätigte Stephanie Struppler von Discovery Network (dazu gehört Eurosport) gegenüber „dwdl.de“. Theoretisch besitzt Eurosport die Möglichkeit, ein Spiel pro Halbjahr auch abseits seiner kostenpflichtigen Angebote zu übertragen. Diese Option will sich der Sender aber offenbar lieber für noch hochkarätigere Partien offenhalten. Holger Blask, Mitglied der DFL-Geschäftsleitung, erklärte derweil, man stehe mit Eurosport „in sehr engem Austausch“. Der Sender sei ein „starker Partner“. Da bleibt nur zu hoffen, dass die Übertragung am Freitag erstmals fehlerfrei gelingt.

Nach der erneuten Pannen-Übertragung des HSV-Spiels wird die DFL das Gespräch mit Eurosport suchen. Der Liga-Verband teilte heute mit: „Beim gestrigen Freitagabendspiel der Bundesliga gab es an einigen Stellen technische Störungen bei der Live-Übertragung von Eurosport. Die betroffenen Fans sind damit zurecht unzufrieden, ebenso wie Eurosport selbst und die DFL. Auch wenn sich die Probleme nach den derzeit vorliegenden Informationen offenbar in einer vergleichsweise überschaubaren Größenordnung bewegen, wird die DFL Anfang der kommenden Woche gemeinsam mit Eurosport darüber sprechen, wie künftig die hohen Standards der Bundesliga durchgehend gewährleistet werden können.“

Da sich Eurosport ab der Bundesliga-Saison 2017/18 die Übertragungsrechte für alle Freitagsspiele gesichert hat, schauen die HSV-Fans gleich zu Beginn der neuen Serie in die Röhre: Die Partien vom zweiten bis zum fünften Spieltag beim 1. FC Köln (28. August), gegen RB Leipzig (8. September) und bei Hannover 96 (15. September) werden allesamt nur als Internetstream im „Eurosport Player“ übertragen.

Ein Leckerbissen auch für Nicht-Abonnenten: „Sky Sports News HD“ zeigt das Auswärtsspiel des HSV bei Borussia Dortmund (4. April, 20 Uhr) live und kostenlos im Free-TV. Moderatorin Jessica Kastrop und Experte Lothar Matthäus stimmen die Zuschauer ab 19 Uhr auf alle Begegnungen des Abends ein. Kurz vor Anpfiff übernehmen dann Kommentator Kai Dittmann und Field-Reporter Patrick Wasserziehr, die die Partie im Signal-Iduna-Park begleiten. Die frei empfangbare Übertragung auf „Sky Sport News HD“ endet um 22.15 Uhr.

Eigentlich wollte der HSV den Test gegen Al Nasr heute live bei HSVtotal zeigen. Von den Kollegen aus Dubai gibt es nun allerdings doch kein Live-Signal für die Hamburger, damit kann das Spiel auch nicht übertragen werden. Alle wichtigen Infos zum ersten Test des Jahres gibt es später hier.