HSV-Talent Robin Velasco steht im erweiterten Aufgebot der deutschen U16-Nationalmannschaft für die Länderspiele gegen Italien am 24. März (ab 14 Uhr) in Biberach und am 26. März (ab 17 Uhr) in Ulm. Der 15-Jährige ist von Nationaltrainer Michael Feichtenbeiner auf Abruf nominiert worden. Der Deutsch-Portugiese Velasco war 2012 vom SC Egenbüttel zum HSV gewechselt. Er spielt auf der Position des Linksverteidigers und kam bereits viermal für DFB-Junioren-Auswahlen zum Einsatz.

U21-Erfolgstrainer Christian Titz ist jetzt Chefcoach der Profis. Der HSV hat seinen bisherigen Posten intern besetzt: Steffen Weiß rückt aus der U16 hoch und soll die zweite Mannschaft zur Meisterschaft in der Regionalliga Nord führen. Der 29-Jährige ist seit 2016 beim HSV und war diese Saison an der Seite von Bastian Reinhardt für die U16 verantwortlich. „“Ich freue mich sehr auf die Aufgabe. Ich bin mir der Herausforderung und den Erwartungen aber auch bewusst, die jetzt auf die U21 zukommen“, sagte Weiß. Da die Partie heute Abend in Lübeck abgesagt wurde, könnte er am Sonnabend im Stadtderby beim FC St. Pauli II sein Debüt feiern.

Foto: HSV

Die deutschen U 16-Junioren mit HSV-Talent Robin Velasco absolvieren derzeit ihren dritten Lehrgang der Saison. DFB-Trainer Michael Feichtenbeiner berief einen 19-Mann-Kader, in Tvorsovice treffen die Spieler des 2002er-Jahrgangs heute (13.30 Uhr) und Sonnabend (11 Uhr) jeweils auf die U16 der Tschechischen Republik. 

Noch ein HSV-Talent hat es ins DFB-Aufgebot geschafft: Verteidiger Robin Velasco (15) wurde von Bundestrainer Michael Feichtenbeiner in den deutschen U16-Kader für die Länderspiele gegen Österreich am 11. und 13. September in Mayrhofen berufen.